0 Daumen
80 Aufrufe

Mathematik Hilfe gesucht,Danke an alle..

Eine Schulklasse möchte zum Weihnachtsbasar ihrer Schule Handtaschen aus Bast herstellen.
Die von der Klasse beauftragten „Produktionsleiter" beschreiben gegenüber dem Klassenlehrer ihr Vorhaben so:

- Der Verkaufspreis einer Tasche liegt konstant bei 30 €.

- Die Herstellungskosten K (mit x als Anzahl der Taschen) werden durch die Funktion K(x) = -0,05x² + 10x + 50 beschrieben.

a) Berechne die Einnahmen und die Herstellungskosten für 10, 20, 40 und 80 Taschen.

b) Berechne den Gewinn für diese Stückzahlen. Wo vermutest du die Gewinnschwelle?

c) Welche Rolle spielt der Summand 500 in der Kostenfunktion K(x)?

d) Berechne die Gewinnschwelle dieses Vorhabens durch die Bestimmung der Nullstelle der Gewinnfunktion.

e) Wieso spielt bei der Funktion K(x) die Stückzahl x = 100 eine besondere Rolle? Berechne zur Beantwortung dieser Frage die Lage des Scheitelpunktes der Funktion K(x).

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

du musst schon genauer sagen, mit welcher Formel oder Teilaufgabe du nicht zurechtkommst. z.B, c) die 500 sind die Fixkosten, die immer anfallen, egal wie viel oder wenig man produziert, die einnahmen sind E=30*x

 wenn man davon die Kosten abzieht hat man den Gewinn pro Stück. also  kannst du jetzt schon a),b),c)

d ) Nullstellen von E(x)-k(x), bei e) steht ja, was du tun sollst. Jetzt leg los und frag genau nach, was du nicht kannst.

Gruß lul

von 23 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...