0 Daumen
69 Aufrufe

Hallo mit folgender Aufgabe komme ich überhaupt nicht klar 

Aufgabe:

Lösen Sie die inhomogene DGL  y´(x) = - λy(x) + μ
unter der Anfangsbedingung y(0) = y0 .
Hierbei seien λ und μ positive reelle Parameter.


Problem/Ansatz:

Ich habe es mit http://statistik.wu-wien.ac.at/~leydold/MOK/HTML/node182.html versucht. 
Jedoch kriege ich hierbei schon das yh also die allgemeine Lösung der homogenen DG nicht hin da ich ein y(x) hab also :

yh : y´(x) + λy(x) = 0  ⇔ \( \frac{dy}{dx} \)  = - λy(x)  ⇔ 1 dy = - λy(x) dx  
und jetzt ?  
das y(x) stört mich extremst da ich zu Y(x) ja noch den Bruch haben müsste damit die Ableitung wieder das gleiche ergibt.

Könnte wer helfen ? 

Lieben Grüße

Hans

von

1 Antwort

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo,

das Verfahren "Variation der Konstanten" ist richtig.

dy/dx= -λy |*dx  --- -<Trennung der Variablen

dy= -λydx

dy/y= -λdx

usw.

von 90 k

ok das hatte ich ja in der vorherigen aufgabe auch aber du hast aus dem y(x) einfach ein y gemacht ist das ok ?

Ja das ist ok

Hey vielen Dank für deine Hilfe zu dieser Zeit ( sowohl für diese Aufgabe als auch vorhin).



Die Lösung lautet allgemein : 
y = yh + yp 

yh = e-λ * x *c

für yp hat man die Lösung : yp = C(x) * e -∫ a(x) dx
Und C(x) = ∫ s(x) * e  ∫ a(x) dx  dx 
               =∫ μ * e  ∫ -λ dx  dx  
               = -μ * e -λ x * 1/ λ


Also y  =  yh + yp =   e-λ * x *c +  -μ * e -λ x * 1/ λ  =  e -λ * x  (c - \( \frac{μ }{λ} \) )

Anfangsbedingung y(0) = y0 :

y(0) = e * (c-\( \frac{μ }{λ} \)) = y0

⇒ c = \( \frac{y_0}{e} \) + \( \frac{μ }{λ} \)

Also 
y = e -λ * x (\( \frac{y_0}{e} \) + \( \frac{μ }{λ} \) -  \( \frac{μ }{λ} \) ) 
   = e -λ * x (\( \frac{y_0}{e} \) )

was mich bei dem ganzen verwirrt bzw. wo ich unsicher bin : 

yp = C(x) * e -∫ a(x) dx  

" C(x) kann nun so gewählt werden, daß yeine spezielle Lösung der inhomogenen DG wird."

und dann steht da : 

C(x) = ∫ s(x) * e  ∫ a(x) dx  dx

Ich habe dann dieses C(x) nicht bei yp eingesetzt.
Ist das richtig so oder muss ich das C(x) doch nocht mit e -∫ a(x) dx   multiplizieren ?

Das hatte ich auch mal gemacht um zu gucken was raus kommt aber das Ergebnis war dann einfach nur : 

yp = -μ/ λ




Sry für den doppel kommentar  wollte einfach "Lösung" und Problem getrennt haben !

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...