0 Daumen
147 Aufrufe

Aufgabe:

Wie könnte man es herleiten dass man zwei Vekotren linear abhängig sind oder nicht?

von
Wie könnte man es herleiten dass man zwei Vekotren liniear abhänig sind oder nicht???

(Ursprüngliche Version deiner Frage)

Was ist "es"?

Wolltest du mit Hilfe der linearen Abhängigkeit die Parallelität herleiten oder umgekehrt oder noch etwas anderes?

Ich erhoffe mir durch die Herleitung ein bessere Verständnis dafür.

"linear abhängig" ist formal definiert. Da kann man höchstens ein wenig damit herumrechnen um eine Vorstellung zu bekommen, was das bedeutet und wie man das "sieht" oder anwenden kann.

1 Antwort

+1 Punkt

Indem man auf die Definition von linearer Abhängigkeit zurückgreift:

        Eine Menge von Vektoren heißt linear abhängig, wenn der Nullvektor durch eine nicht-triviale Linearkombination der Vektoren dieser Menge dargestellt werden kann.

von 41 k  –  ❤ Bedanken per Paypal

und dannnn??

Dann ist die Menge von Vektoren kollinear.

Dann ist die Menge von Vektoren kollinear.

Nein, das gilt lediglich bei zwei Vektoren, vgl.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kollinearität

Dann formuliert man die Definition der linearen Abhängigkeit anhand der konkret gegebenen Vektoren:

Die Menge \(\left\{ \left(\begin{array}{c}7\\22\end{array}\right),\left(\begin{array}{c}113\\355\end{array}\right)\right\} \) ist lineare abhängig, wenn es \((r,s)\neq (0,0)\) gibt, so dass

        \(r\cdot\left(\begin{array}{c}7\\22\end{array}\right)+s\cdot\left(\begin{array}{c}113\\355\end{array}\right)=\left(\begin{array}{c}0\\0\end{array}\right)\)

ist.

Ich verstehe die Definition, aber warum ist die denn Null? Die herleitung warum es Null sein muss ist mir nicht klar??

Ich verstehe die Definition, aber warum ist die denn Null?

Die Definition ist nicht Null. Die Definition ist eine Aussage, die einem Sachverhalt einen Namen gibt.

Die herleitung warum es Null sein muss ist mir nicht klar??

Es gibt keine Herleitung, warum es Null sein muss. Wenn du eine Definition liest, dann solltest du nicht nach Herleitungen fragen. Stattdessen solltest du dich fragen:

  1. Welcher Sachverhalt hat einen Namen bekommen?
  2. Warum ist der definierte Sachverhalt etwas besonderes (das einen eigenen Namen verdient)?
  3. Welche Beispiele gibt es für den definierten Sachverhalt?
  4. Welche Beispiele fallen nicht unter den definierten Sachverhalt?

Zu Punkt 1. Die Tatsache, dass der Nullvektor nur durch die triviale Linearkombination der Vektoren einer Menge dargestellt werden kann, hat einen Namen bekommen. Die Menge heißt dann linear unabhängig.

Zu Punkt 2. Den überspringe ich fürs erste.

Zu Punkt 3. Die Menge \(\left\{\pmatrix{1\\0\\1},\pmatrix{0\\1\\0}\right\}\) ist linear unabhängig, weil wenn \(r\cdot\pmatrix{1\\0\\1} + s\cdot\pmatrix{0\\1\\0}=\pmatrix{0\\0\\0}\) ist, dann muss \(r=s=0\) sein (die triviale Linearkombination des Nullvektors. weil sie mit jeden Vektoren funktioniert).

Zu Punkt 4. Die Menge \(\left\{\pmatrix{1\\0\\1},\pmatrix{0\\1\\0}, \pmatrix{1\\1\\1}\right\}\) ist nicht linear unabhängig, weil zum Beispiel \(2\cdot\pmatrix{1\\0\\1}+2\cdot\pmatrix{0\\1\\0}+(-2)\cdot\pmatrix{1\\1\\1} = \pmatrix{0\\0\\0}\) eine nicht-triviale Linearkombination des Nullvektors ist.

Zurück zu Punkt 2. Die Gleichung

        \(r\cdot\pmatrix{1\\0\\1}+s\cdot\pmatrix{0\\1\\0}+t\cdot\pmatrix{1\\1\\1} = \pmatrix{x\\y\\z}\)

kann man umstellen zu

        \(r\cdot\pmatrix{1\\0\\1}+s\cdot\pmatrix{0\\1\\0}+t\cdot\pmatrix{1\\0\\1}+t\cdot\pmatrix{0\\1\\0} = \pmatrix{x\\y\\z}\)

und schließlich zu

        \((r+t)\cdot\pmatrix{1\\0\\1}+(s+t)\cdot\pmatrix{0\\1\\0} = \pmatrix{x\\y\\z}\).

Die Menge der Vektoren \(\pmatrix{x\\y\\z}\), die man als Linearkombination darstellen kann, hat sich also durch Hinzunahme des Vektors \(\pmatrix{1\\1\\1}\) gegenüber der Mange \(\left\{\pmatrix{1\\0\\1},\pmatrix{0\\1\\0}\right\}\) nicht verändert. In der Menge \(\left\{\pmatrix{1\\0\\1},\pmatrix{0\\1\\0}, \pmatrix{1\\1\\1}\right\}\) gibt es also einen Vektor, der sozusagen überflüssig ist. Und das ist die Idee hinter linearer Abhängigkeit.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...