0 Daumen
133 Aufrufe

Aufgabe:

Diese Gleichung muss nach x aufgelöst werden..

y = x (2x  - 1)


Problem/Ansatz:

leider noch keiner..

von

Warum muss hier nach x aufgelöst werden? Wer fordert das? Oder bist du von der fixen Idee besessen, dass man das können muss.

1 Antwort

0 Daumen

Diese Gleichung kannst du algebraisch nicht nach x umstellen, weil x aus Basis und Exponent zugleich auftritt.

von 33 k

wie würde man/ein Computer oder so die Gleichung den lösen, wenn das umstellen nicht möglich ist? 

Was verstehst du unter "Gleichung lösen"????

Man kann lediglich für einen fest vorgegebenen y-Wert einen möglichen Näherungswert  (bzw. zwei)  für x finden.

Für konkrete Zahlenwerte von y kann man ein Näherungsverfahren benutzen z.B. Newton-Raphson. Oder grafisch lösen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Newton-Verfahren

Auch ein Computer wird das nicht schaffen.

Vlt. soll die Umkehrfkt. ermittelt werden.

Ne, die Umkehrfunktion brauch ich nicht.

Aber vielen Dank an Euch, dann werde ich meine Umstellversuche jetzt einstellen :D

... kannst du algebraisch nicht nach x umstellen, weil x aus Basis und Exponent zugleich auftritt.

Das \(-1\) hinter dem \(2^x\) stört mich viel mehr!

Meinst du,weil man sonst mit Lambert-W rangehen könnte?

Meinst du,weil man sonst mit Lambert-W rangehen könnte?

Ja - genau.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...