0 Daumen
152 Aufrufe

Aufgabe:

Der beliefert eine eine Bäckerei mit Zucker und Mehl. Ein Sack Zucker wiegt 20 kg und ein Sack Mehl wiegt 50 kg. Der Lieferwagen kann höchstens 3t einladen. Der Konditor brauch für die Herstellung seiner Kekse höchstens doppelt so viel und mindestens halb so viele Säcke Mehl wie Zucker. Der GEwinn beträgt pro Sack Zucker 3 Euro und pro Sack Mehl 9 Euro.

Problem/Ansatz:

Wie sind denn hier die Nebenbedingungen?

Ich dachte an:

x = Zucker  Y = Mehl

Z= 3x + 9y -> Max

1. Nebenbedingung: y < 2x

2. Nebenbedingung: y > 2x

3. Nebenbedingung: y < 3000

4. Nebenbedingung: x < 3000

von

1 Antwort

0 Daumen

Nebenbedingung Lieferwagen:

20x + 30y ≤ 3000

Der Konditor brauch für die Herstellung seiner Kekse höchstens doppelt so viel und mindestens halb so viele Säcke Mehl wie Zucker.

0,5y ≤ x ≤ 2y

von 228 k 🚀

Aber wieso ist für diese Bedingung "Der Konditor brauch für die Herstellung seiner Kekse höchstens doppelt so viel und mindestens halb so viele Säcke Mehl wie Zucker" nur eine Nebenbedingung aufgestellt?


Sollten es nicht zwei sein? Oder sind dies zwei?

Heißßt es dann

1 -> 0,5y ≤ x

2. -> x ≤ 2y

Ja, das sind zwei.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community