0 Daumen
116 Aufrufe

Aufgabe: Die Tangente an G1 im Punkt (0/ e +1/e) sei t. Eine Gerade g schneidet t auf der

y-Achse. Die Geraden g und t schließen mit der x-Achse ein gleichschenkliges
Dreieck ein. Die Basis des Dreiecks liegt auf der x-Achse.
Ermitteln Sie eine Gleichung der Geraden g. Begründen Sie ohne weitere Rechnung,
dass das gleichschenklige Dreieck nicht rechtwinklig ist.

Die funktionsgleichung lautet:

f(x)=e^(1/2ax-1)+e^(-1/2ax+a)


Problem/Ansatz

Hallo! Kann mir jemand bei dieser Aufgabe hilfen? Bei der Begründung finde ich leider keinen Ansatz :(


Ich danke euch sehr für eure Hilfe!!

von

t(x) = (x-0)*f '(0) + e+1/e

Um a zu erhalten setze den Punkt in f(x) ein! x=0, f(0)= e+1/e

Hey, ich habe für g(x)=-0,25x+e+1/e raus ist es richtig?

hallo

nein, das ist falsch, was hast du für die Tangente? g muss die x Achse .-x1 schneiden, wenn t in +x1 schneidet. t hat negative Steigung, g positive.

fals sie senkrecht aufeinander stehen muss das Produkt der Steigungen -1 sein.

Gruß lul

Hey, die tangentengleichung die ich aufgestellt habe ist dann eigentlich die tangentengleichung von t(x) richtig?


Wenn ja was ist jetzt der Anstaz um die tangentengleichung von g(x) aufzustellen, ich entschuldige mich sehr aber bin gerade echt verwirrt im kopf... :(

Hallo

gast 2.. hat dir doch die Tangentengleichung hingeschrieben? die Steigung ist f'(0) und der Y Abschnitt e+1/e

ich seh nicht, wo du eine Tangentengleichung aufgestellt hast? f'(0)≠-0,25 wenn du mit g(x) in deinem vorigen post t meintest.

Sätze wie "Hey, die tangentengleichung die ich aufgestellt habe ist dann eigentlich die tangentengleichung von t(x) richtig?" sind für mich unverständlich, wenn du von ner Gleichung sprichst, schreib sie doch hin!

lul

Hey, also ich habe als Gleichung g(x)= -1,17x+e+1/e raus.. das sollte eigentlich stimmen

Hatte eine fehler beim einsetzten deswegen hatte ich für f'(0)=-0,25 raus aber jtzt habe ich -1,17 raus was eigentlich stimmen sollte :)

1 Antwort

0 Daumen

In einem gleichschenkligen rechtwinkliges Dreieck sind die Basiswinkel 45°.

Das entspricht einer Steigung von 1 oder -1, wenn die Basis parallel zu x-Achse verläuft.

Die Steigung von \(g\) muss also 1 oder -1 sein damit das Dreieck rechtwinklig ist.

von 71 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community