Strahlung bei einem Präparat

0 Daumen
216 Aufrufe
Bei einem radioaktiven Präparat verringert sich alle 140 sekunden die Strahlung um die Hälfte. Welcher Prozentsatz der Strahlung ist noch nach 280, 420, 1400 Sekunden zu messen? um welchen Prozentsatz nimmt die Strahlung pro minute ab? Wie hoch war der Prozentsatz der Strahlung 7 Minuten vor Beobachtungsbeginn
Gefragt 24 Jun 2012 von Gast ia1322

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Wenn die Strahlung alle 140 Sekunden um die Hälfte weniger wird, dann  ist sie nach

a) 280 Sekunden bei 25% (=50%*50%)

b) 420 Sekunden bei 12,5% (=50%*50%*50%)

c) 1400 Sekunden bei 0,0977% (=50%10)

Pro Sekunde sinkt die Strahlung auf den Wert 140-te Wurzel(0.5), also sinkt sie innerhalb einer Minute auf den Wert 140-te Wurzel(0.5)60=74,3%, anders gesagt also um 100%-74,3% = 25,7%.

Innerhalb der 7 Minuten ist sie auf das (74,3%)7 fache, also auf 12,5% gesunken.

Also: wenn zum Zeitpunkt t=0 100% da waren, waren 7 Minuten vorher 100%/12,5%=800% da.

Beantwortet 24 Jun 2012 von Julian Mi Experte X

Was ist das: 140-te Wurzel(0.5)60=74,3%

?

Oh, da ist wohl die Formatierung verloren gegangen. Es soll heißen (in Worten)

140-te Wurzel aus 0,5 hoch 60.

Da der Wert ja jede Sekunde auf den entsprechenden Prozentsatz fällt und das in einer Minute 60 mal.

Wie macht man das denn dann mit der Formel ? 

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Matheretter
...