0 Daumen
1,9k Aufrufe

9a) Ein Schenkel eines rechtwinklig-gleichschenkligen Dreiecks ist 7,5cm lang. Berechne Umfang und Flächeninhalt des Dreiecks.

9b) Die Höhe auf der Basis eines gleichschenklig-rechtwinkligen Dreiecks beträgt 6cm. Berechne die Länge der Schenkel und der Basis.

Versteh das einfach nicht, die Skizze steht neben den beiden Aufgaben. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.. danke fürs anschauen :)

von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Hallo Tommy,

ein gleichschenklig-rechtwinkliges Dreiecks ist ein halbes Quadrat. Da gilt g = 2h.

Du kannst also bei der Grundlinie auf beiden Seiten h reinschreiben.

Nach Pythagoras gilt nun h^2 + h^2 = s^2 oder vereinfacht 2h^2 = s^2.

 Ein Schenkel eines rechtwinklig-gleichschenkligen Dreiecks ist 7,5cm lang. Berechne Umfang und Flächeninhalt des Dreiecks.

Nun 7.5 im die obige Formel einsetzen.

2h^2 = 7.5^2       |:2

h^2 = 7.5^2 / 2

h = √(7.5^2/2) = 7.5/√2

u = 2h + 2s = 7.5* √2 + 2*7.5 = 7.5(2+ √2) = 25.61cm

Fläche: Halbes Quadrat. F = s^2/2 = 7.5^2/2 = 28.125 cm^2

Die Höhe auf der Basis eines gleichschenklig-rechtwinkligen Dreiecks beträgt 6cm. Berechne die Länge der Schenkel und der Basis.

Gleiche Formel wie oben. 2h^2 = s^2.

h einsetzen. 2*6^2 = s^2

s = √(2*6^2) = 6*√2 = 8.49 cm

g = 2h = 12cm

von 145 k

ach dank so wunderbaren Webseiten, wenn man sonntags nachts am PC siehst und noch die Hausaufgaben für Montag machen muss :D

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...