0 Daumen
922 Aufrufe

 

Kann mir jemand dabei helfen bzw. den Rechenweg zeigen?

Gefragt von

2 Antworten

+1 Punkt

Wie Thilo87 schon gesagt, man sollte die Brüche mal soweit wie möglich kürzen. Dies macht man am besten, in dem man den Bruchstrich durchzieht (dort wo es mal ist) und das Multiplikationszeichen über und unter den strich an der gleichen stelle schreibst:

 

Nun kann man wie gewohnt kürzen und die mals weglassen (da man sowieso mal rechnet...):

 

Dies kann man noch weiter ausrechnen und man muss nun so erweitern, dass der Nenner gleich wird. Zum Schluss kürzt man, indem man ausklammert:

Dies ist schon die Lösung!

 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen, und du verstehst es nun!

Simon

Beantwortet von 4,1 k
0 Daumen
Erstmal bei beiden Brüchen kürzen, was zu kürzen geht und zusammenfassen, was zusammenzufassen geht. Z.B. lässt sich beim ersten Bruch x*y und x^3 * y^4 zu x^2 * y^3 im Nenner kürzen. 4*7 lässt sich auch zu 28 zusammenfassen. Dann kannst du nach der Kreuzregel vorgehen um die beiden Brüche miteinander zu verbinden: (Zähler aus dem ersten Bruch mal Nenner aus dem zweiten Bruch + Zähler aus dem zweiten Bruch mal Nenner aus dem ersten Bruch) geteilt durch (Nenner aus dem ersten Bruch mal Nenner aus dem zweiten Bruch)

 

Beispiel: a / b + c / d = ( a*d + c*b) / (b*d)

Und dann wieder kürzen und zusammenfassen.
Beantwortet von 4,4 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...