+1 Punkt
213 Aufrufe
Danke für eure Hilfe bisher, hab in einer Woche Matura deswegen so viele Fragen ;)

Habt mir schon sehr weitergeholfen!

 

Für die Finanzierung eines Eigenheims werden am Monatsbeginn € 1000  10 Jahre lang angespart (p= 4,5%). Ein Jahr nach der letzten Einzahlung wird ein Grundstück und ein Fertigteilhaus um 300 000 gekauft. Die Landesförderung beträgt einmalig € 30 000.

a) Wie hoch ist der zu finanzierende Betrag?

 

Folgende Finanzierungsvarianten stehen zur Auswahl:

Variante1:

Für den fehlenden Betrag wird ein Darlehen zu p= 6% auf 20 Jahre aufgenommen.

b) berechnen Sie die monatlichen, nachschüssigen Raten.

 

Variante 2:

Ein Fremdwährungsdarlehen zu p= 2% muss innerhalb von 15 Jahren zurückgezahlt werden, indem man am Anfang jedes Monats einen gewissen Betrag anspart, der garantiert zu 4% verzinst wird.

c) Wie hoch ist dieser monatliche Ansparbetrag?
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo,

a)

Normalerweise erhält der Kontobesitzer seinen Zins jährlich zu Jahresende. Das bedeutet, pro Jahr spart er 12 000€ ein. Nun kommen jährlich, zu dem aktuellen Kontostand, 12 000€ hinzu. Das Ganze 10 Jahre lang...

Die Funktion lautet also: f(x)=ax•b

Dabei gilt:

x=Exponent (Jahre: 10)

a=Wachstumsfaktor (hier: 1,045)

b=Jährliche Gesamteinzahlung (12 000€)

d.h. f(x)=1,04510•12 000€

Lsgeingespartes Geld≈18635€ (Abrundung, da nicht mehr Geld vorhanden.

Jetzt vergeht noch ein weiteres Jahr, aber ohne Einzahlung, also eine weitere Zinsabrechnung: Ans•1,045≈19474€

Jetzt nur noch einfaches subtrahieren:

300 000€-30 000€-19 474€= 250 526€

A: Der zu finanzierende Restbetrag entspricht ca. 250 526€.

Beantwortet von

Diese Antwort ist teils falsch, ich hatte sie schon richtig gestellt... jetzt kann ich aber nicht mehr bearbeiten bzw. meine Verbesserung ist verschwunden :/

 

ACHTUNG! Nicht wahr :D

Im Moment bleibt nicht viel anderes übrig, als die Korrektur in einem Kommentar anzufügen. Die Warnung ist ja schon da.
Streiche in Gedanken alles ab "Die Funktion lautet..."

Eine allg.Formel bekomme ich nicht hin, aber dafür Ansätze, die Dir auch weiterhelfen könnten:

Im 1. Jahr: 12 000€ * 1,045= 12 540€

Im 2. Jahr: (12 000€ + 12540€)*1,045=25644,3€

Stur durchrechnen kann man auch so...

Dann noch 2 wichtige Endschritte nicht vergessen:

1. Ein weiteres Zinsjahr, aber ohne Einzahlung

2. Subtraktion: 270 000€-x= _______

(x=Kontostand im 11. Jahr)

LG Jojo :*

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...