+1 Punkt
769 Aufrufe

Ich brauche eure Hilfe, um eine Aufgabe zu lösen, da ich gar nicht verstehe, was da hier gefragt wird.

Hier ist meine Aufgabe:

Für Mengen A,B ⊆ ℤ definieren wir:

A + B =def {z | es gibt ein x ∈ A und y∈ B mit z = x + y}

A.B = def {z | es gibt ein x ∈ A und y ∈ B mit z = x.y}

Weiterhin sei Ξ ⊆ℤ2 die Kongruenzrelation modulo 11.

a. Bestimmen Sie {2,3,4}.{1,2,3}.

b. Bestimmen Sie [4] Ξ + {-11,0,11}.

c. Zeigen Sie, dass [x+y] = [x] + [y] für alle x,y ∈ ℤ gilt.

d. Zeigen Sie, dass [x.y] ⊇[x] .[y] für alle x,y ∈ ℤ gilt.

e. Gilt auch stets [x.y] ⊆[x] .[y]  für alle x,y ∈ ℤ ?

Danke im Voraus!

Gefragt von

2 Antworten

+4 Daumen
 
Beste Antwort

a) Ich nehme mal an, dass dieser Punkt "mal" heißen soll, wenn nicht, müsstest du darauf nochmal genauer eingehen.

Dann ist das Produkt der beiden Mengen nach der obigen Definition:

{2,3,4}*{1,2,3}={2, 3, 4, 6, 8, 9, 12}

b) Vermutlich ist mit [4] die Äquivalenzklasse der 4 gemeint, also die Menge {4, 15, 26, ..., -7, -18, -29, ...}

Dann ist die Summe selbst wieder die Menge [4], denn die Element liegen alle um 11 auseinander.

c) Ich denke, du meinst hier [x+y] = [x] + [y], sonst wäre die Aussage nämlich falsch.

[x] = {k*11+x: k∈ℤ}, [y]={j*11+y: j∈ℤ}

⇒[x]+[y] = {(k+j)*11+x+y: k, j∈ℤ} = {n*11+x+y: n∈ℤ} = [x+y]

d) Zu zeigen ist, dass jedes Element aus [x].[y] auch in [x.y] enthalten ist.

[x] = {k*11+x: k∈ℤ}, [y]={j*11+y: j∈ℤ}

⇒ [x].[y]= {(k*11+x)*(j*11+y): k, j∈ℤ} = {(kj*121+11*(jx+ky) + x*y): k, j∈ℤ}

Weil 121*kj+11*(jx+ky) eine ganze Zahl ist, ist dieses Element Teilmenge von [x.y].

e) Die Frage ist nun aber, ob sich jede ganze Zahl bei gegebenem x und y als 11*kj+jx+ky schreiben lässt.

Das Gegenbeispiel ist sehr leicht: Wähle x=y=0.

Nun ist die Menge [x.y]= [0] = {0, 11, 22, ...} aber die Menge [x].[y] = {0, 121, 11*22, 222, ...} also gilt zwar

[x.y] ⊇ [x].[y]

aber

[x.y]⊄ [x].[y]

Beantwortet von 10 k
+3 Daumen

 

Für Mengen A,B ⊆ ℤ definieren wir:

A + B =def {z | es gibt ein x ∈ A und y∈ B mit z = x + y}

A.B = def {z | es gibt ein x ∈ A und y ∈ B mit z = x.y}

Weiterhin sei Ξ ⊆ℤ2 die Kongruenzrelation modulo 11.

a.Bestimmen Sie {2,3,4}.{1,2,3}.

Hier ist A={2,3,4} und B = {1,2,3}

Mit . dürfte die Multiplikation in Z gemeint sein.

Nun kann man die Elemente von A.B berechnen: Alles, was sich als Produkt von einem Element aus A und einem aus B berechnen lässt, gehört hier dazu. (Gemäss Definition)

A.B = {2*1,3*1,4*1, 3*1, … 4*3} =          |mehrfache nur einmal aufführen und sortieren

      = {1,2,3,4,6,8,9,12}                          

Da bei Aufgabe a. noch nichts von modulo 11 steht, ist das hier fertig, zudem musst du die 12 stehen lassen.

b.Bestimmen Sie [4] Ξ + {-11,0,11}.

Hier ist A = [4] Ξ  und B = {-11,0,11}

Hier ist A = [4] Ξ  = {  …-18,  -7,4, 15, 26,…} 
Die Restklasse von 4 modulo 11. D.h. Alles, was bei Division durch 11 den Rest 4 hat.

und B = {-11,0,11}

[4] Ξ + {-11,0,11} = {  …-18,  -7,4, 15, 26,…} +  {-11,0,11} =

{ … -29, -18, -7, -18, -7, 4, -7, 4, 15, 4, 15, 26,…} = 

 {  …-29, -18,  -7,4, 15, 26,…} =  [4] Ξ

 

Ich hoffe, du verstehst jetzt, was gemeint ist, und kannst den Rest selbst lösen.

Beachte:

c. Musst du korrigieren, sonst klappt das nicht!

c.Zeigen Sie, dass [x+y] = [x] +[y] für alle x,y ∈ ℤ gilt.

 

 

 

 

Beantwortet von 144 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...