0 Daumen
542 Aufrufe

Hallo, 

a)Zeigen sie, dass Vektor(u) und Vektor(b) orthogonal

Gefragt von
Ist das eine Frage im Zwei- oder Dreidimensionalen?

Die Vektoren a, b und u liegen in derselben Ebene. Du kannst somit eine 2-dim Skizze erstellen.

2 Antworten

+1 Punkt

Das kann man eigentlich mit dem Pythagoras beweisen, wenn man da schon weiss, wie man Vektoren addiert.

vgl. Abbildung. Meine Lösung beginnt in der unteren Skizze und geht dann in der oberen weiter.

Beantwortet von 142 k
0 Daumen

Nach dem Cosinussatz ist die Länge von Vektor u

u^2 = a^2 + (2*b)^2 - 2*a*b*cos(30)
u^2 = 4^2 + (2*√3)^2 - 2*4*2√3*cos(30) = 4
u = 2

Jetzt schaue ich mit dem Pythagoras.

u^2 + (2b)^2 = a^2
2^2 + (2√3)^2 = 4^2
4 + 12 = 16

Das stimmt. Also ist das Dreieck rechtwinklig.

Man könnte auch zunächst davon ausgehen das das Dreieck rechtwinklig ist und schauen ob "cos(30) = 2√3 / 4" ist. Da es stimmt muss das dreieck demzufolge rechtwinklig sein.

PS: Es ist zweckmäßig, dass du dir hier eine zweidimensionale Skizze machst.

 

Beantwortet von 260 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...