+1 Daumen
2,2k Aufrufe

Vielleicht kann mir da jemand einen Ansatz für die Aufgabe geben?

Gegeben habe ich die Matrix

$$ M _ { B } ^ { C } ( f ) = \left( \begin{array} { c c c } { 3 } & { - 1 } & { 2 } \\ { 4 } & { 4 } & { 0 } \\ { 3 } & { 7 } & { 2 } \\ { 0 } & { 1 } & { 1 } \end{array} \right) \operatorname { ∈ m } ( 4,3 ; \mathbb { R } ) $$

der linearen Abbildung f:ℝ3→ℝ4 bezüglich der Basen B=( t(1,1,0),t(0,1,1),t(0,1,0)) von ℝ3 und der kanonischen Basis C von ℝ4.

Nun soll ich die Koordinatenmatrix

$$ M _ { D } ^ { E } ( f ) $$

bestimmen, bei der D die kanonische Basis von ℝ3 und E=(t(1,1,2,0),t(0,1,1,1),t(0,3,2,0),t(0,2,3,4)) von ℝ4 ist.

 In der Vorlesung hatten wir die Formel:

\(  M _ { D } ^ { E } ( f ) = S ^ { -1 } M _ { B } ^ { C } ( f ) T \) mit \( S ^ { - 1 } = M _ { C } ^ { E } \left( i d _ { V } \right) \) und \( T = M _ { B } ^ { D } \left( i d _ { W } \right) \)

Mit der komme ich aber nicht wirklich klar, wie genau sehen denn S-1 und T aus?

Oder kann ich das auch ohne die Formel lösen?

von

1 Antwort

0 Daumen

Falls du die Abbildungsvorschrift gegeben hast, kannst du MD,E(f) sofort bestimmen ohne die Formel,ansonsten musst du erstmal S-1 und T bestimmen. Du berechnest die Matrix mit der Formel, indem du die Vektoren der ersten Basis (die bei dir unten steht) auf idv für S-1 bzw. idw für T anwendest und das als Linearkombination der Vektoren aus der zweiten Basis (die bei dir oben steht) schreibst. Die Koeffizienten sind dann die Spalten der jeweiligen Matrix (Koeffizienten des ersten Vektors der ersten Basis ist die 1. Spalte, zweiter Vektor ist die zweite Spalte usw.). Dann multiplizierst du die Matrizen und erhältst die Matrix nach der Formel.

von 2,5 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community