0 Daumen
445 Aufrufe
m= - 1/4

P(0/2)

Geben Sie jeweils die Gleichung der linearen Funktion y= m•x + n an , deren Graph eine Gerade mit dem Anstieg m ist und durch P verläuft
Gefragt von

2 Antworten

0 Daumen
Hallo,

P (0/2) ist in diesem Fall der Schnittpunkt mit der y-Achse, da ja x = 0 ist.

Die Schnittstelle mit der y-Achse ist das n aus der Funktionsgleichung, denn für x = 0 gilt:

f(0)=m*0+n=n

Also kannst du die Funktionsgleichung wie folgt aufstellen:

f(x)= -1/4 *x +2

Gruß

Conde
Beantwortet von
dankeschön dafür !

und wenn der Punkt (3/0) ist ? Das verstehe ich dann noch nicht so ganz

Danke im Voraus!
Hi,

also der Punkt P (3/0) liegt auf der x-Achse, denn unsere y Koordinate ist 0.

Wir setzen den Punkt P (3/0) und den Anstieg m=-1/4 in die Funktionsgleichung ein.

f (x) = m * x +n      -> Setze nun für x die 3 ein und für f(x) die 0 ein, für m die  -1/4

0 = -1/4 * 3 + n

0 = - 3/4 + n         | + 3/4

3/4 = n

 

Somit erhalten wir: f (x) = -1/4 * x + 3/4

Gruß

Conde
Danke ! Und wenn bei beiden zahlen stehen also wenn der punkt zum beispiel P (-1/3) ist?
Na setz den Punkt einfach mal in die Gleichung ein.

Dein x ist in diesem Fall -1 und für f(x) setzt du 3 ein.

Also 3 = -1/4 * (-1) + n

Nun nur noch nach n umstellen.

Versuch das n mal auszurechnen.

Conde
0 Daumen

Hallo,

Du stellst hier eine lineare Funtion auf. Das bedeutet, dass der Graph im KoSy eine Gerade ist. Jetzt hast du ja die Steigung m = - 1/4 angegeben. Die allg. Funktion lautet:

f(x) = mx +n

("Die Funktion von x ist Steigung mal x plus y-Abschnitt t")

In Deinem Fall mit P (0│2) hast du n schon gegeben, denn Dein Graph läuft genau bei 2 "durch die y-Achse" - und genau das gibt n an!

Ansonsten setzt Du in deine Funktionsgleichung einfach den y-Wert deines Punktes statt f(x) [denn f(x)=y] ein sowie du den x-Wert deines Punktes statt dem x schreibst. Das bedeutet:

2 = (-1/4) * 0 +n

Jetzt stellst Du so um, dass du deinen fehlenden Wert n erhältst:

n=2

Deine Funktion lautet:

f(x) = -1/4x+0,5

Soweit verstanden? Wenn Dein Punkt P (3│0) ist, musst du nur die selben Schritte ausführen:

1.) Allg. Formel aufstellen

2.) m, x und f(x) [in diesem Fall] durch Werte ersetzen

3.) Nach dem fehlenden Wert n [in diesem Fall] auflösen und die passende Funktion (d.h. für jeden Punkt auf der Gerade gültig) angeben.

Deinen 2. Punkt schaffst Du doch jetzt sicherlich alleine?

Wenn nicht, helf ich Dir gerne weiter!

 

LG, Jojo

Beantwortet von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...