0 Daumen
2,9k Aufrufe
Gegeben: Die Kurvenschar fa(x)=x-a²x³ (a>0)

 

Auf welcher Kurve liegen alle extrema der funktionsschar.

nun zu allererst über die Ableitungen etc die Extremas bestimt

HP (1/3a Wurzel 3 / 2/9a Wurzel 3)

TP gleiche zahlen nur negatives vorzeichen

 

als ergebniss kommt jetzt aber folgendes:

YE1= 2/9a Wurzel 3 = 2/3  (1/3a Wurzel 3) =2/3 XE1

YE= 2/3 xe1

 

folglich liegen alle extremalpunkte der Schar auf einer Ursprungsgeraden mit der Steigung 2/3

 

^^ kann mir jemand mal das erklären ?????? ich kann dieses Beispiel aus meinem Buch überhaupt nicht nachvollziehen das mit den Hp und TP berechnungen verstehe ich noch wie man dann aber auf 2/3 kommt und wieso ?!??!??!!
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

fa(x) = x - a^2 * x^3

Extremstelle bei 

fa'(x) = 1 - 3 * a^2 * x^2 = 0

Damit bei x ein Extrema ist muss für a gelten:

1 - 3 * a^2 * x^2 = 0

a = ±√3/(3·x)

Das setzte ich in die Funktionsgleichung ein.

f(x) = x - a^2 * x^3 = x - (√3/(3·x))^2 * x^3 = 2/3·x

Auf dem Graphen liegen die Extrema

Skizze:

Beantwortet von 260 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...