0 Daumen
1,1k Aufrufe

Hi

ich schau mir gerade so Skripte von Analysis 1-3 an und bei 3 sind das Hieroglyphen ???? Oo

wozu braucht man sowas nach dem Studium?? Oo und was sagt das alles aus???? OOOOooooo

zb hier Analysis 3

http://home.mathematik.uni-freiburg.de/analysis/lehre/skripten/skriptAnaIII.pdf

von 7,1 k

2 Antworten

+2 Daumen
 
Beste Antwort

es ist gut, dass du dich mit den Inhalten eines Mathematikstudiums auseinandersetzt. Du erreichst dadurch eine grĂ¶ĂŸere Entscheidungsgrundlage fĂŒr deine Zukunft.

Es ist immer gut, in die Zukunft zu sehen.

Die Zeichen und Symbole sind (einfach gesagt) jene Grundlagen, die du fĂŒr das weitere Mathestudium brauchst (also ich sage mal, ab Semester 4).

Was das alles aussagt, geht aus den Definitionen hervor. Du mĂŒsstest also ganz vorne anfangen, Definition 1.1 solange lesen, bis du sie verstanden hast und dann weiterlesen.

Viele GrĂŒĂŸe

Mister

PS: Du kannst dich selbst testen, indem du versuchst, die ersten 5 Seiten eines Analysis-I-Skriptes zu verstehen. Lass dich nicht davon abschrecken, dass das vielleicht mehrere Tage dauert. Aber es ist ein guter Selbsttest.

von 7,7 k

Hallo Mister :)

Danke auch fĂŒr deine Antwort :)

Ja ich schau gleich mal :)

Dem "PS"-Abschnitt kann ich nur zustimmen.

Ansonsten wĂ€re vielleicht auch folgendes Buch interessant: Mathematik – Ein ReisefĂŒhrer. (oder ein Ă€hnliches)

+4 Daumen

Schau dir mal einen Film auf Spanisch an.

Dann kommt die das auch alles irgendwie "spanisch" vor und du verstehst kein Wort und verstehst auch nich wozu das wohl alles gut sein soll.

Wenn aber ein Spanier den Film sieht ist fĂŒr ihn alles ganz logisch und ganz einfach.

Aber auch nicht jeder Spanier versteht den Film. Das ist hier genau so. 8 jÀhrige und 40 jÀhrige verstehen einen Film anders. Manches kann man nicht verstehen wenn man erst 8 ist, weil man da noch keine Ahnung hat.

Was ich sagen will. Du solltest dich nicht immer mit Dingen beschĂ€ftigen, die in viel zu weiter Entfernung liegen. Dann passiert es das du in die Ferne siehst und den Stein ĂŒbersiehst ĂŒber den du im nĂ€chsten Augenblick stolpern wirst.

Du bist noch nicht mal in der Oberstufe. Schau erstmal, dass du die Oberstufe erfolgreich schaffst und dann schau weiter. Schau nicht auf das Ende wo du irgendwann Professor bist sondern schau nur auf den nÀchsten Schritt.

Und schau zurĂŒck ob da nicht eventuell LĂŒcken sind die du lieber schließen kannst, anstatt dich um Dinge zu kĂŒmmern die dich nicht weiterbringen.

von 294 k

Und zum Abitur gehört nicht nur Mathe. Schau auch das du in den anderen FĂ€chern nicht zu schlecht dastehst. Was nĂŒtzt es wenn man in Mathe eine 1 hat wenn man im Schnitt trotzdem zu schlecht ist und es dann daran scheitert.

Es kommt auch auf die AchtjÀhrige und den 40jÀhrigen an. Es gibt auch AchtjÀhrige, die besiegen im Schach zum Beispiel 40jÀhrige. :?

Diese beschĂ€ftigen sich darĂŒberhinaus Ă€ußerst intensiv mit ihrer Zukunft :)

Beispiele sind die rhetorische Einladung zum Ansturm :(

Lass dir das gesagt sein! :D

Hallo Mathecoach :)

ja das mach ich:)

ich streng mich in der Oberstufe sehr an :)


Du hast immer Recht aber ich hatte mal aus interesse einfach geguckt und als ich das gesehen hab ...dachte ich mir einfach nur Oo

Danke fĂŒr deine Antwort:)

Emre, denk daran, dass Analysis 3 fĂŒr das 3. bis 5. Semester vorgesehen ist, d.h. man hat dafĂŒr schon 1,5 bis 2,5 Jahre lang studiert (kein Schulmathe, sondern "richtige" Mathematik in Vollzeit). Kein Wunder also, dass du dort nichts verstehst.

@Thilo: Ja sowas dachte ich mir auch:) und ANalysis 1 ist dann wohl noch fĂŒr StudienanfĂ€nger also die noch neu anfangen zu studieren und dann kommt analysis 2 und dann 3 :)

Ich wollte das jetzt auch garnicht verstehen :))

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

+1 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...