0 Daumen
1,2k Aufrufe

Ich habe ein Aufgabe und ich verstehe nicht was der Unterschied zwischen f(2x) und 2f(x) ist?

f=(x) ist x2 wenn 0 ≤ x < 2

und 5-x wenn 2 ≤ x ≤ 4

Zeichne die Fälle der Funtionen f(x), f(2x) und 2f(x).

Das ist die Aufgabe, und ich verstehen was ich machen soll, aber ich bekommen bei den letzten beiden immer das gleiche raus, ist das richtig? (ich hoffe das ich die richtigen deutschen Wörter für meine Frage benutzt habe, ich lerne in einer anderen Sprache).

von

2 Antworten

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Das sind schon 3 verschiedene Fälle.

1.

f(x) ist xwenn 0 ≤ x < 2

und 5-x wenn 2 ≤ x ≤ 4

2.

f(2x) ist (2x)wenn 0 ≤ x < 2

und 5-2x wenn 2 ≤ x ≤ 4

3,

2f(x) ist 2xwenn 0 ≤ x < 2

und 2(5-x) = 10-2x wenn 2 ≤ x ≤ 4

Hier die 3 Parabeln und 3 Geraden

Jetzt einfach noch identifizieren und richtig zusammensetzen für die Fälle 1. 2. und 3.

Bild Mathematik

von 147 k

DANKE SCHÖN!! Endlich habe ich es verstanden. Sehr verständlich erklärt, super, danke nochmal.

0 Daumen

zu deiner Titelfrage:


f(2*x) bedeutet, die Funktion erhält als Argument immer das doppelte des Wertes.


2 * f(x) --> Zuerst wird der Funktionswert (y) berechnet, indem der Funktion der Wert x übergeben wird.

Nachdem die Funktion einen Wert zurückgeliefert hat (berechnet), wird dieser Wert verdoppelt.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...