0 Daumen
497 Aufrufe

Ich habe mir folgende Aufgabe ausgedacht, Ziel ist es Dezimalbrüche in Brüche zu überführen und die Brüche mit der Einheit Minute (min) auf die Einheit Stunde (h) zu bringen (wie nennt man das genau?).

$$ 3 \frac { 1 } { 2 } h - 35,2 m i n + 87 \frac { 1 } { 2 } m i n - 67 \frac { 1 } { 3 } \\ = - 35 \frac { 2 } { 10 } \min + 87 \frac { 1 } { 2 } \min - 67 \frac { 1 } { 3 } + 3 \frac { 1 } { 2 } h $$

Minuten zusammenfassen (kgV = 30):

$$ \begin{array} { l } { - \frac { 1056 } { 30 } m i n + \frac { 2625 } { 30 } m i n - \frac { 2020 } { 30 } m i n + \frac { 7 } { 2 } h } \\ { = - \frac { 451 } { 30 } \min + \frac { 7 } { 2 } h } \end{array} $$

Jetzt werde ich den Nenner des negativen Minuten-Bruches mit 60 Multiplizieren um die Einheit von Stunde zu kommen:

$$ \begin{array} { l } { - \frac { 451 } { \left( 30 ^ { * } 60 \right) } \min = - \frac { 451 } { 1800 } h } \\ { - \frac { 451 } { 1800 } h + \frac { 7 } { 2 } h } \\ { - \frac { 451 } { 1800 } h + \frac { ( 7 * 900 ) } { ( 2 * 900 ) } h = - \frac { 451 } { 1800 } h + \frac { 6300 } { 1800 } h = \frac { 5849 } { 1800 } h \approx 3,25 h } \end{array} $$

Schließlich habe ich Bruch mit der Stunde im Zähler und Nenner auf 900 Erweitert damit der Nenner auf 1800 gebracht wird. Dann habe ich addiert und bekomme ca. 3,25 Stunden heraus.

Ich werde dennoch das blöde Gefühl nicht los das ich total falsch liege mit der vorgehensweise und zwar ab den Schritt wo ich den Stunden-Bruch (7/2h) erweitere ... kann mich jemand aufkären? Das sind die ersten Aufgaben dieser Art und nutze nur die erworbenen Kenntnisse über Brüche.

von

Scheinen am Anfang 67 1/3 min zu sein. (?)

So stimmt deine erste Rechnung.

(Folgt mehr)

1 Antwort

0 Daumen
Das ist alles korrekt.

 

Wie immer würde ich dir raten, keine gemischten Brüche zu verwenden, aber das habe ich wahrscheinlich schon oft genug gesagt :-P
von 10 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community