0 Daumen
228 Aufrufe

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr insgesamt ca 390 000 Unfälle mit Personenschäden registriert, davon waren 10,2 Prozent durch Alkohol verursacht. während sich 24,6 Prozent der Verkehrunsfälle ohne Alkoholeinfluss in der Zeit zwischen 18 Uhr abends und 4 Uhr morgens ereigneten, fiel bei Alkoholunfällen ein Anteil von 60 Prozenz in diesen Zeitraum.


B) Geben Siw die relative häufigkeit der Alkoholunfälle, die sich zwischen 4 Uhr morgens und 18 Uhr abends ereignen, an!


Die formel lautet ja absolute Häufigkeit/ anzahl


Uff.. ich hab exht keinen blassen schimmer. Any ideas?

von

1 Antwort

0 Daumen

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr insgesamt ca 390 000 Unfälle mit Personenschäden registriert, davon waren 10,2 Prozebt durch Alkohol verursacht. während sich 24,6 Prozent der Verkehrunsfälle ohne Alkoholeinfluss in der Zeit zwischen 18 Uhr abends und 4 Uhr morgens ereigneten, fiel bei Alkohol ubfällen ein anteil von 60 Prozenz in diesen zeitraj.

B) Geben Siw die relative häufigkeit der Alkoholunfälle, die sich zwischen 4 Uhr morgens und 18 Uhr abends ereignen, an!

0.102 * (1 - 0.6) = 0.0408 = 4.08%

von 385 k 🚀

In meinen Lösungen steht, dass da 40 Prozent rauskommen müsste

Die Aufgabe ist nicht ganz klar formuliert. 60% der Alkoholunfälle haben sich in der Zeit von 18 bis 4 Uhr ereignet. Damit haben sich 40% in der Zeit von 4 bis 18 Uhr ereignet.

4.08% von allen Unfällen sind die Alkoholunfälle die zwischen 4 und 18 Uhr stattgefunden haben. Die Grundmenge ist nur eine andere.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community