0 Daumen
348 Aufrufe

ich bin gerade bei einer Matheaufgabe und komme leider nicht weiter :(

Es handelt sich um ein Kleinfugzeug G, das im Punkt A(-3|-7|0) startet und mit der Geschwindigkeit 90 km/h entlang der Geraden (2;2;1) (untereinander) fliegt. Das Kleinflugzeug H fliegt entlang der Geraden h:x= (1;-3;1) (untereinander)+ t * (55;62;31) (untereinander). Jetzt soll man eine Gleichung für die Positionen des Flugzeugs G bestimmen.

Des Weiteren sol man die Geschwindikeit des Flugzeugs H berechnen. Ich weiß, dass man da die Vektorlänge ausrechnen muss, macht man das dann einfach mit (1;-3;1) (untereinander)? Und wie kann man ausrechnen, wo sich die Flugzeuge nach 6 Minuten befinden?

Kann man auch irgendwie berechnen, zu welchem Zeitpunkt sich die Flugzeuge am nächsten kommen und wie weit diese dann voneinander entfernt sind?

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte, gerne auch mit Erklärung des Lösungsweges. :)

von

Bitte schau Dir die andere Fliegeraufgabe an, die ich bearbeitet habe. Das gleiche Prinzip.

Wie Du siehst ist es nicht damit getan, nur Lösungen abzuschreiben, sondern Du solltest auch rückfragen, wenn was nicht ganz klar ist.

Offenbar hast Du nichts von der letzten Beantwortung profitiert, sonst würdest Du die nahezu gleiche Aufgabe nicht wieder ohne jeglichen Eigenansatz hier reinstellen.

Die Vektoren hübsch zu formatieren, geht mit TeX oder Formeleditor übrigens ...

1 Antwort

0 Daumen

g: X = [-3, -7, 0] + t·[2, 2, 1]

|[55, 62, 31]| = 3·√870 = 88.49

Leider hast du versäumt anzugeben in welcher Längeneinheit die Vektoren angegeben sind und du hast versäumt anzugeben in welcher Zeiteinheit t angegeben wird. Daher kann man jetzt den Betrag des Vektors nicht ordentlich deuten.

von 385 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community