0 Daumen
207 Aufrufe

Huhu!

Bitte verzeiht, wenn ich für mein Problem keinen passenderen Titel gefunden habe. Ich bin neu hier und danke Euch, dass es diese Plattform gibt!

Hier der Kopfschmerzbereitende Dezimalbruch aus meinem geliehenen Übungs-Mathebuch, der mich verwirrt:

8,45 : 0,0013

Das offizielle "Buch"- Ergebnis lautet: 650
Ich selbst aber, komme nur auf 65.

Ich weiß, dass ich das Komma im Divisor (0,0013) zeitgleich mit dem des Dividenden soweit verschieben muss, bis ich eine natürliche Zahl habe. Das wären dann 4 Stellen.

Hier ist mein erstes Problem, denn es sind 4 Stellen und ich "denke" mir, dass ich dann eine 0 nach der 845 setzen muss?
Ich habe leider absolut keine Ahnung!
Nachdem ich mich im Internet schlau gemacht habe, soll ich beim Dividieren den Dividenden und den Divisor x 10 nehmen, damit es sich "leichter" rechnen lässt.
Das sieht dann für mich so aus:
8450 : 00130

Aber mein Ergebnis ergibt immer 65, egal wie ich rechne, ob mit x 10 oder mit einer an die 845 angehängten Null.
Ich fürchte, hierbei mache ich schon einen großen Fehler - eben auch, weil ich nicht weiß, wie ich mit solchen unterschiedlichen Kommastellen umgehen soll....

Kann mir bitte wer erklären (je ausführlicher, desto besser - ich brauche das "Verständnis", nicht nur die Erklärung), wie ich um Himmels Willen auf die 65"0" kommen soll?
Denn das Buch gibt das Ergebnis 650 vor, ich aber komme stets nur auf das Ergebnis 65, was mich ordentlich verwirrt.

Wo kommt wann die Null dahinter und wie rechne ich bei unterschiedlich gesetzten Kommata wirklich "richtig"?

Habt vielen Dank und ich freue mich schon sehr auf aussagekräftige Antworten,
Eure Kathymaus♥

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort
Die erste Idee war richtig:

Ich weiß, dass ich das Komma im Divisor (0,0013) zeitgleich mit dem des Dividenden soweit verschieben muss, bis ich eine natürliche Zahl habe. Das wären dann 4 Stellen.  Genau!

Hier ist mein erstes Problem, denn es sind 4 Stellen und ich "denke" mir, dass ich dann eine 0 nach der 845 setzen muss?  Nein, dann hättest du hier ja nur um 3 Stellen geändert (2 vom Komma und eine neue Null.
Du mustt also noch eine 0 anhängen und hast dann:
84500 : 13 = 6500   und du diehst: auch Lösungshinweise können Fehler enthalten.
6500 ist das richtige Ergebnis. Prüfe es mal mit einem Taschenrechner nach.
von 228 k 🚀

Ich danke Dir sehr mathef!
Das "Problem" hat mich gestern bis tief in die Nacht kirre gemacht und bis eben saß ich erneut 2 Stunden daran, weil ich einfach nicht auf die 650 kam, egal wie ich rechnete.
Also hat das Buch tatsächlich einen Fehler? (ISBN: 3-12-927014-0)
Aber auf die gleich 2 Nullen, tja, darauf bin ich einfach nicht gekommen. *seufz*

Aber ich danke Dir ehrlich sehr, dass Du es mir so ausführlich erklärt hast.
Genau DAS, was ich brauche! ^_~

Jetzt habe ich es verstanden! *freu*

Liebe Grüße, Kathymaus

+1 Daumen

Am besten du füllst die erste Zahl noch mit Nullen auf

8,45 : 0,0013

8,4500 : 0.0013  | jetzt beide Zahlen um 4 Stellen nach rechts verschieben

84500 : 13 = 6500

von 111 k 🚀

Auch Dir danke ich, aber mathef hat es mir bereits gut erklären können. Nicht traurig sein, nein? ^_~

Liebe Grüße, Kathymaus

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community