0 Daumen
837 Aufrufe

Hallöchen ich habe ein riesen Problem mit der linearen Abhängigkeit/Unabhängigkeit.
Alles was ich mache ist irgendwie immer falsch bzw. manchmal kann ich die GLS garnicht lösen.

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Hier eine meiner aufgaben: 2d...     1=die Aufgabe  2=die richtige lösung  3=meine LösungBild Mathematik  Die Frage ist wie kome ich auf die Lösung im Buch (2) bzw. kann mir irgendwer denn Trick dabei zeigen, denn ich verstehe dieses Thema enfach nicht.

Bedanke mich schonmal im Voraus :)

 

von

Und was bedeutet trivial?

Triviale Lösung ist in diesem Zusammenhang die Nulllösung, die es immer gibt.

s*a + t*b + r*c = 0

hat immer die Lösung (0,0,0) für die Parameter (s,t,r).

Wenn das die einzige Lösung ist, sind die 3 Vektoren a,b und c linear unabhängig. 

3 Antworten

0 Daumen

Du kommst ja selbst auf linear abhängig. Sollst aber offenbar eine explizite Zerlegung angeben:

Ansatz war ja

c = s*a + t*v

0  -2 -3 |0

sagt dir

-2s + (-3t) = 0

-2s = 3t

s = -1.5t

Ausserdem hast du 

1 - 6s - 6t = 0 , s = -1.5t einsetzen

1 +9t - 6t = 0

1 + 3t = 0

3t = -1

t = -1/3

Jetzt noch s= -1.5t = -1.5 * (-1/3) = 1/2

Daher

c = 1/2*a  - 1/3*v

von 162 k 🚀
0 Daumen

Trivial bedeutet einfach. Linear abhängig bedeutet ein Vektor lässt sich als linearkombination der anderen darstellen.

x·[-6, -4, 2] + y·[-6, -3, 6] = [1, 1, 1]

Die ersten zwei Zeilen geben das Gleichungssystem

- 6·x - 6·y = 1
- 4·x - 3·y = 1

Kannst du das selber Lösen. Du erhältst: x = - 1/2 ∧ y = 1/3. Wir prüfen also

- 1/2·[-6, -4, 2] + 1/3·[-6, -3, 6] = [1, 1, 1]

Das stimmt und damit sind die Vektoren linear abhängig.

von 392 k 🚀
Und was ist mit z? diese fällt einfach weg?

Man sagt aber auch: Wenn es nur die triviale Lösung gibt, sind die Vektoren linear unabhängig. 

@Lu: Das sind 2 verschiedene Ansätze.

Zum einen

x·[-6, -4, 2] + y·[-6, -3, 6] = [1, 1, 1]

oder 

x·[-6, -4, 2] + y·[-6, -3, 6] + z·[1, 1, 1] = [0, 0, 0]

Im letzteren Fall gibt es dann nur die Triviallösung.
Im ersten Fall gibt es nur eine Lösung.

Und was ist mit z? diese fällt einfach weg?

Um ein lineares Gleichungssystem zu bestimmen braucht man 2 Gleichungen die linear unabhängig sind. Daher kann ich mir hier 2 aussuchen, soweit sie linear unabhängig sind. Die 3. Gleichung muss aber auch stimmen daher wird sie am Ende überprüft.

Sorry. Das hätte ich nochmals so explizit machen sollen, wie ich es in meinem Kommentar zum Kommentar von Gast gemacht habe. In welchem Zusammenhang der Gast trivial nicht verstanden hat, weiss ich nicht.

0 Daumen

GLS sind jedesmal anders, darum gibt es nie den Trick. Bin selbst schon öfter aufgelaufen. Du bildest zuerst die drei Gleichungen I,II und III aus den 3 Zeilen für x, y und z. Das ist dein Gleichungssystem mit 2 Variablen.

I    1=-6x-6y                                                                                                     

II   1=-4x-3y       Ich suche mir y zum Eliminieren aus und multipliziere Gleichung II mit (-2) ->                                                         die neue Gleichung  heißt II`       -2 =8x+6y

III  1=-6x-3y                                                                                                                               

    Gl I und die neue Gl II` werden untereinandergeschrieben und addiert, damit y rausfällt :   

In der Summe ergibt sich                     -1 =2x                            I  : 2

                                                             -1/2 = x

Wenn dieses x in irgendeine der Ausgangsgleichungen eingesetzt wird, kann man durch Umstellen auch das y errechnen (spar ich jetzt ein). Hoffe, das hilft dir noch so spät.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community