0 Daumen
177 Aufrufe

Ich verstehe nicht wie ich diese Aufgabe lösen soll,da die Aufgabenstellung mir nicht geläufig ist.

f:(x)=0.75(2-t)²-2.3

Wenn man diese Funktion einzeichnet, erkennt man,dass die x Koordinate des Scheitels bei 2 liegt obwohl man ja eigentlich das Vorzeichen umdrehen müsste.

f:(x)=-x²+2x-3.5

f:(x)=0.75x-0.5

von

f:(x)=0.75(2-t)²-2.3

Hm... wie lautet denn dazu die Aufgabe?
Warum steht vorne x und hinten t?

Woher stammt die seltsame Schreibweise
f:(x)=... statt f(x)=... oder f:x→...?

Nutze auch den Plotter

~plot~-x^2+2x-3.5~plot~

Nun kannst du zoomen, wie es dir gefällt.

1 Antwort

0 Daumen

(a - b)^2 = (b - a)^2

f(x) = 0.75·(2 - t)^2 - 2.3 = 3/4·(t - 2)^2 - 2.3

Scheitelpuunkt ist also S(2 | 2.3) und Öffnungsfaktor 3/4.

von 385 k 🚀

Dankeschön.

Und wie ist es bei den anderen 2 Aufgaben? 

f(x) = - x^2 + 2·x - 3.5

f(x) = - (x^2 - 2·x) - 3.5

f(x) = - (x^2 - 2·x + 1 - 1) - 3.5

f(x) = - (x^2 - 2·x + 1) - 2.5

f(x) = - (x - 1)^2 - 2.5

Hier kann man Scheitelpunkt direkt ablesen. Man kann aber auch einfach eine Wertetabelle machen. Das geht meist schneller.

f(x) = 0.75·x - 0.5 = 3/4·x - 1/2

Das ist eine Lineare Funktion mit dem Y-Achsenabschnitt bei 1/2 und der Steigung 3/4. Das sollte man zeichnen können.

Eine Frage noch:

Warum wurde bei der 2.Funktion f:x=-x^2+2x-3.5 vom ersten auf den zweiten Schritt das Vorzeichen in der Klammer vertauscht? 

Weißt du wie man eine Klammer mit dem Distributivgesetzt auflöst ?

https://www.matheretter.de/mathe-videos?show=free


Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community