0 Daumen
135 Aufrufe

Sooo liebe Freunde der Mathematik,

Ich weiß schon wie man so etwas ausrechnet wenn zwei Teilflächen angegeben werden. Wo es jedoch problematisch wird ist wenn ich jetzt plötzlich drei Teilflächen bekomme.

Was gegeben ist, ist f(x) und g(x). A bleibt dabei unbekannt. Muss ich jetzt genau so vorgehen wie als wenn ich nur 2 Teilflächen hätte?

Hier ist die folgende Aufgabe.
f(x) = 1/2 x ²
g(x) = 1/2 (x³ + x² - 4x)
A = ?

Bild Mathematik 
Es wär auch superlieb wenn ihr mir erklären könntet, was ich genau machen soll um dies zu lösen, denn ich will ja was dazulernen und nicht nur das Ergebnis abschreiben :)

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Als erstes die Schnittpunkte berechnen , Gleichungen gleichsetzen !

1/2x²   =  1/2 x³ +1/2x² -2x ----->  1/2 x³ -2x = 0  , x ausklammern !

x ( 1/2 x²  -2  ) = 0   ,    x= 0 , erste Nullstelle

1/2x²  = 2  ,    x²  =  4----> x =± √4 =  +2  , -2

Nullstellen damit  0 , +2  , -2 !!

Dann f(x)  -g(x)

=  1/2x² - 1/2x³ - 1/2x² +2x

=- 1/3x³  +2x  ------->  Integrieren !Ich habe dann integriert in den Grenzen 2/0  und -2/0  und -2 / -3!

Ich integriere mal in den Grenzen 2/0 , ok.

x² -  x^4 /8  ----->  (2)²  -  (2)^4 /8 =  4  - 16/8  =  4 - 2  =  2 Flächeneinheiten !

Egebnis : 2 FE  + 2 FE  + 3,125 FE  =  7,125 FE  !!

von 4,8 k

Vielen lieben Dank :)

+1 Daumen

Ja, also du weißt es ja bestimmt schon, einfach deine Differenzfunktion bilden und wenn du die Stammfunktion bildest, also ∫f(x)-g(x)dx dann musst du einfach nur die grenzen zu den Flächen wissen und ob sie sich unterhalb der x-Achse, oder oberhalb befinden, wenn unterhalb dann -∫f(x)-g(x)dx und wenn oberhalb  ∫f(x)-g(x)dx

Also in diesem fall dann:

f(x)-g(x)=h(x)

h(x)=-x*(x^2-4)/4

Schnittpunkte ermitteln zwischen denn 2 Graphen => 0=h(x)

x1=-2 ; x2=0 ; x3=2

∫ im Intervall (erste Fläche) I=[-2,5;-2]

∫h(x)dx=H(x)=H(-2)-H(-2,5)=0,633

∫ im Intervall (zweite Fläche) I=[-2;-0]

-∫h(x)dx=H(x)=H(-2)-H(0)=2

∫ im Intervall (dritte Fläche) I=[0;2]

∫h(x)dx=H(x)=H(2)-H(0)=2

Ages=4,633

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community