0 Daumen
1,2k Aufrufe

Hello again :D


Ähm ich habe erneut eine schöne Aufgabe, die mich wieder zum grübeln bringt. Und zwar die hier: Bild Mathematik


Ich habe A: schon so berechnet mit  (n über k) * p^k * ( 1- p) ^{n-k}

Da bekam ich dann 0,38 raus, ist das richtig?


Nur leider weiß ich nicht, wie das mit B gehen soll? Also ich weiß, dass x > 1 sein muss bzw. x > 2 ich kann diesen Strich unters > nicht machen aber eigentlich x > 2. Dann müsste es doch ( 1-p)^20  > 0,91 vielleicht oder so? :-/


Bei C und D bin ich auch eher so unentschlossen

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

P(A) = COMB(10, 1)·0.09^1·(1 - 0.09)^{10 - 1} = 38.51%

P(B) = 1 - Σ (x = 0 bis 2) COMB(20, x)·0.09^x·(1 - 0.09)^{20 - x} =26.66%

P(C) = Σ (x = 0 bis 2) COMB(20, x)·0.09^x·(1 - 0.09)^{20 - x} = 73.34%

P(D) = Σ (x = 971 bis 998) COMB(1100, x)·(1 - 0.09)^x·0.09^{1100 - x} = 39.00%

Berechnung über die Nomalverteilung

n = 1100 ; p = 1 - 0.09 = 0.91 ; μ = n·p = 1001 ; σ = √(n·p·(1 - p)) = 9.492

Φ((998 + 0.5 - 1001)/9.492) - Φ((971 - 0.5 - 1001)/9.492)

= Φ(-0.26) - Φ(-3.21)

= (1 - Φ(0.26)) - (1 - Φ(3.21))

= (1 - 0.6026) - (1 - 0.9993)
= 39.67%

von 390 k 🚀

Oh Mein Gott das habe ich ja teilweise npoch nie gesehen haha :D

COMB(n ,k) ist nur der der Binomialkoeffizient (n über k).

Und wie hast du dann das rausbekommen? Also bei COMB(1100, x) ist es ja 1100 über x. Wie kann man das denn dann ausrechnen, wenn man x hat? Du hast ja geschrieben x = 971 bis 998. Du wirst ja sicher nicht jede Zahl da eintippen nacheinander ^^ 

Nein. Entweder man hat dann einen guten Taschenrechner der die Summenformel beherrscht oder man rechnet die letzte Aufgabe über die Alternative mit der Normalverteilung.

AH okay schon gewundert, danke! :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community