0 Daumen
162 Aufrufe

ich soll zeigen, dass F(x):=\int _{ x-\Ep /2 }^{ x+\Ep /2 }{ f(t)dt }  differenzierber ist, wobei e>0 und f stetig auf R.

Habe leider keinerlei Ideen oder Ansätze.

von

1 Antwort

0 Daumen
$$ F(x):=\int _{ x-\frac {E_p} 2 }^{ x+\frac {E_p} 2  }{ f(t)dt }  $$

ist das so gemeint ?
Dann fällt mir dazu auch nix ein!
von
Das ''Ep'' soll ein Epsilon sein, aber sonst ja.
Schade

$$ F(x):=\int _{ x-\frac {\epsilon} 2 }^{ x+\frac {\epsilon} 2  }{ f(t)dt }  $$

ich bin kein Mathetheoretiker, aber ich versuche mal, was:

$$ F(x):=[F(t) ]_{ x-\frac {\epsilon} 2 }^{ x+\frac {\epsilon} 2  } $$

$$ F(x):=    F (x+\frac {\epsilon} 2) -F( x-\frac {\epsilon} 2 )     $$

wäre das eine Idee ?

aber bitte mindestens andere Buchstaben verwenden

Stimmt - also:

$$ F(x):=\int _{ x-\frac {\epsilon} 2 }^{ x+\frac {\epsilon} 2  }{ g(t)dt }  $$
$$ F(x):=G( x+\frac {\epsilon} 2 )- G(x-\frac {\epsilon} 2)  $$

besser?

Ist auf jeden Fall schonmal ein Anfang, danke.

Wahrscheinlich besser mit Mittelwertsatz :

(zunächst mal für g > 0 und x > x0 , und e = ε/2  ,  Fallunterscheidungen später)

(F(x)-F(x0))/Δx = ( x0-ex-e g(t)dt - x0+ex+e g(t)dt ) / Δx  =(g(x1)·Δx - g(x2)·Δx) / Δx

edit : Vorzeichen im mittleren Term umkehren.

Die Grenzen der integrale kann ich nicht so ganz nachvollziehen, könntest du das vielleicht noch genauer erklären ?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community