0 Daumen
5,7k Aufrufe
Wie berechnet man den Ordinatenschnittpunkt einer Parabel? Zum Beispiel bei der Aufgabe y=4x^2+4x-3
von

2 Antworten

+1 Daumen

Die Ordinatenschnittpunkte findet man mittels f(0)=y.

Das ist also auch der "y-Achsenabschnitt" eines Polynoms, in unserem Falle also -3.

 

Überprüfen:

f(0)=4*0^2+4*0-3=-3.

 

Der Ordinatenschnittpunkt ist also O(0|-3).

 


Grüße

von 140 k 🚀
0 Daumen
du setzt einfach f(x)=0. Also 4x^2+4x-3=0 jetzt durch 4 teilen und pq-Formel anweden:
 

x^2+x-3/4=0

x_{1,2}=-1/2+-\sqrt(1/4+3/4)=-1/2+-1

x1=-3/2, x2=1/2

Also sind (-3/2,0) und (1/2,0) die Schnittpunkte mit der Ordinate.
von
Das sind (vielleicht) die Schnittpunkte mit der Abszisse...
Kann man das auch anders errechnen? Die pq- Formel dürfen wir nicht anwenden.
Vgl. Antwort von Unknown. Anonym hat aus Versehen die Schnittpunkte mit der Abszisse berechnet. Definition:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kartesisches_Koordinatensystem

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community