0 Daumen
1,1k Aufrufe

ich sitz gerade an der Aufgaben und komm einfach nicht weiter.

Mir scheint es so als würden Angaben fehlen bei der Aufgabe oder wie kann man das berechnen ?

In den Teig für 50 Rosinenbrötchen mischt ein Bäcker 300 Rosinen. Auch wenn die Anzahl der Rosinen ausreichend groß erscheint , kann es vorkommen , dass in dem von Ihnen gekauften Rosinenbrötchen keine einzige Rosine gelandet ist. Berechnen  Sie die Wahrscheinlichkeit ?

Wenn mir jemand helfen kann , wäre ich sehr dankbar :)

von

Wäre das das Gegenereignis für: "mindestens eine Rosine"? Lies mal folgende Aufgabe genau durch:

https://www.mathelounge.de/26173/rosinenbrotchen-mit-mindestens-einer-rosine-darin

Eines der Zwischenresulate solltest du verwerten können.

1 Antwort

0 Daumen

Eine Rosine landet mit der Wahrscheinlichkeit von 1/50 in ein speziell ausgesuchtes Brötchen. Es landet also mit 49/50 in einem anderen Brötchen :(

Ich rechne daher

(49/50)^300 = 0.0023 = 0.23%

von 446 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community