0 Daumen
102 Aufrufe

Es sei f: (o,1] -> R, f(x) =1/ x^2.

Zeigen Sie, dass f stetig ist aber nicht glechäßig stetig.

Mein Ansatz : nach def. muss bei einer gleichmäßigen funktion delta von E (epsilon) abhängen.

Was bedeuten eigentlich die runden Klammern?

von

"Was bedeuten eigentlich die runden Klammern?"

Die in \((0,1]\) ?

(Das ist eine 0, kein o.)

Runde Klammern werden dort verwendet, wo ein Intervall offen ist. 

 (0,1] = ]0,1 ] = { x ∈ ℝ | 0 < x ≤ 1 }

nach def. muss bei einer gleichmäßigen funktion delta von E (epsilon) abhängen. "

Nicht genau so. Du meinst vielleicht das Richtige. Wie lautet deine Definition genau?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community