Funktionen einzeichnen: f(x) = 1 + Wurzel aus x+1

0 Daumen
2,225 Aufrufe
wie zeichne ich denn die funktion f(x) = 1 + Wurzel aus x+1

mit der wertetabelle aber kann ich denn den wertebereich bestimmen ohne des ganze zu zeichnen und wenn ja  wie???
Gefragt 11 Okt 2012 von Martin1996

1 Antwort

+1 Punkt

Ich nehme an, du meinst die folgende Funktion:

f(x)=1+√(x+1)

 

Den Wertebereich W bestimmst du folgendermaßen:
W ist (salopp gesagt) die Menge aller Zahlen, die "rauskommen kann", also alle Werte, die f(x) jemals annimmt, wenn man alle erlaubten x'e durchgeht.

Eine Wurzel ist immer eine positive Zahl, also ist der Ausdruck √(x+1) immer größer als 0. Der kleinste mögliche Wert liegt also bei x=-1, dann wird die Wurzel 0 und die Funktion nimmt den Wert 1 an.

Einen größtmöglichen Wert gibt es nicht, denn man kann beliebig große "Ausgabewerte" erzeugen, indem man ein ausreichend großes x einsetzt.

 

Der Wertebereich lautet damit:

W = [1, ∞[

W ist das rechtsoffene Intervall von 1 bis Unendlich.

 

Zum Zeichnen ist eine Wertetabelle sehr praktisch, du setzt einfach Werte für x ein und berechnest den Funktionswert f(x).
Die Funktion geht dann durch den Punkt (x, f(x)).

 

Diese Funktion sieht folgendermaßen aus:

Beantwortet 11 Okt 2012 von Julian Mi Experte X
vielen dank, hast du da eine strategie oder so welche zahlen du für x in der wertetabelle einsetzt, oder beginnst du einfach mal mit -5,-4,-3... 0,1,2,3,4,5

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Memelpower
...