0 Daumen
276 Aufrufe

Wie integriert man sowas? Habe da in den Integrationstabellen nicht gefunden!

 

von

2 Antworten

+2 Daumen
 
Beste Antwort
Ich vermute eine Stammfunktion der Form

F(x) = (ax^2 + bx + c) * e^{4x}

Diese leite ich ab

f(x) = (2ax + b) * e^{4x} + (ax^2 + bx + c) * 4 * e^{4x}
f(x) = e^{4x} * (4ax^2 + x(2a + 4b) + (b + 4c))

Und führe jetzt einen Koeffizientenvergleich durch

4a = 2
a = 0.5

2a + 4b = -1
2*0.5 + 4b = -1
b = -0.5

b + 4c = -2
-0.5 + 4c = -2
c = -0.375

F(x) = (0.5x^2 - 0.5x - 0.375) * e^{4x}
von 278 k
Danke, aber wie kommt man darauf, dass (4a = 2) und (2a + 4b = -1) sind?
Du hast die Funktion

f(x) = e^{4x} * (2x^2 - x - 2)

Das vor dem x^2 ist 2, vor dem x ist -1 und ohne x ist -2.
Hi Mathecoach,

kann es sein, dass verschiedene Lösungsergebnisse möglich sind, einmal beim Faktorisieren und so wie ich es nachgerechnet habe= 2mal partiell Integrieren und 1mal substituieren?

Mit der Faktorisierung sieht es viel einfacher aus. Aber mich verunsichern die verschiedenen Ergebnisse.
*E-Mails nicht erlaubt* Unterschiede müssten sich mit der sog. Integrationskonstanten + C erklären lassen. Das kann bei Exponentialfunktionen etwas ungewohnt aussehen. Am besten zeichnest du beide Resultate maschinell auf, um zu sehen, ob da nur eine Unterschied von +C besteht.
Hi mic. Auf was für eine Lösung warst du denn gekommen?
0 Daumen
Hallo! Mit zweimaliger partieller Integration und anschließendem Faktorisieren und Zusammenfassen lässt sich die Integration auch direkt durchführen.
von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...