0 Daumen
158 Aufrufe

Richtig oder Falsch?

(a) (R1R2R3) −1 = R −1 3 R −1 2 R −1 1 , mit R1, R2, R3 jeweils Drehmatrizen.


Wie komme ich hier auf die Lösung? Was genau ist überhaupt gefragt?

von

he digga hab des problem auch, hfu?

ja man. Das Skript bringt mir Null.

links sind drei Drehungen und rechts ?   Was ist denn R ?

Ich glaub man muss einfach R1, R2 und R3 mit (^-1) verrechnen.. und das dann eben bei b,c,d.. aber keine Ahnung. Da gabs eine Formel oder?

Ich glaube, es wäre hilfreicher, wenn du den Formeleditor benutzt, da ich jetzt z.B. nicht erkennen kann, was das rechts neben dem Gleichheitszeichen zu bedeuten hat. Ich schätze, eine Matrix, aber naja...

Ist noch was anderes gegeben zufällig?

Das ist die komplette Aufgabe. Ist wahrscheinlich nicht sonderlich schwer, aber ich versteh es trotzdem nicht.

Bild Mathematik

@bla hast die 2te aufgabe schon gemacht?

Die Eulerwinkel-Aufgabe meinst du?
So halbwegs..

1 Antwort

+2 Daumen

War das wohl so ?

(R1R2R3) −1 = R3−1 R2 −1 R1 −1

Dann stimmt es; denn wenn du ein Element x hast und betrachtest  (R1R2R3)(x)

Dann wird das durch  R3−1 R2 −1 R1 −1  wieder auf x abgebildet; denn

(   R3−1 R2 −1 R1 −1 )   (R1R2R3)(x)

=(   R3−1 R2 −1 )( R1 −1 (R1 (R2R3)(x) )

=(   R3−1 R2 −1 )(R2R3)(x) )

=(   R3−1 ( R2 −1 (R2 (R3)(x) )

=(   R3−1 (R3)(x) )    =  x
von 153 k

könntest du viellecht noch was zur (e) schreiben? :D

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten
Gefragt 18 Mär 2017 von Gast
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...