0 Daumen
450 Aufrufe

Entscheiden Sie ob die folgenden Abbildungen eine Norm in ℝsind. Beweisen Sie jeweils Ihre Entscheidung.

1. N1: ℝ3-->ℝ, (x1,x2,x3) -->|(x1+x2+x3)/3||

 2. N2: ℝ3-->ℝ, (x1,x2,x3)-->(x12+x22+x33)(1/2)

3. N3: ℝ3-->ℝ, (x1,x2,x3)-->x12+x22+x32

Ich kenne die Definition der Norm. Es muss gelten

1. ||x||>=0

2. ||x||=0 --> x=0

3. ||ax||=|a|*||x||

4. ||v+w||=||v||+||w||

Nur wie wende ich das jetzt auf meine Aufgaben an? Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar

von

EDIT: Druckfehler bei 1. und 2. ? 

1. N1: ℝ3-->ℝ, (x1,x2,x3) -->|(x1+x2+x3)/3||

meinst du 1. N1: ℝ3-->ℝ, (x1,x2,x3) --> | (x1+x2+x3)/3 |  ?

2. N2: ℝ3-->ℝ, (x1,x2,x3)-->(x12+x22+x33)(1/2)

Ist keine Norm auf R^3, da x = (0,0,1) keine Norm in R hat. 

Oh ja stimmt da habe ich mich bei 1. vertippt

Und wie prüfe ich die einzelnen Schritte hier, ob eine Norm vorliegt?

2 Antworten

+1 Daumen

Bei Nr. 4 heißt es wohl eher ≤  statt = .

Du musst einfach schauen, ob die Eigenschaften zutreffen,

etwa bei N3  ist 1 und 2 sicher erfüllt, aber bei 3 hast du  N3(a(x1,x2,x3))=N3(ax1,ax2,ax3) = a2x12 +a2x22 +a2x32

=   a2 * (x12 +x22 +x32  )  = a2 *  N3(x1,x2,x3)

Und da im allgemeinen nicht |a| = a2 gilt, ist das keine Norm.
Kannst auch sofort mit einem konkreten Gegenbeispiel etwa N3( 2* ( 1,1,1) )argumentieren.
von 172 k

Ok super ich glaub dann habe ich es verstanden.

Vielen Dank für deine Hilfe

+1 Daumen

Ich stehe irgendwie auf dem Schlauch,

Die Aufgabe lautet:

Entscheiden Sie, ob die folgenden Abbildungen eine Norm in R^3 sind. Beweisen Sie jeweils Ihre Entscheidung.

 N1 : R^23 → R,  (x1, x2, x3) → I (x1+x2+x3) /3 I

Die Eigenschaft II x II = 0 ⇔ x=0

wäre hier doch nicht erfüllt, weil I (x1+x2+x3) /3 I = 0 für x1 = -1, x2 = 1, x3 = 0 gehen würde, oder wäre die Eigenschaft erfüllt, da ja (x1, x2, x3) = 0 der Nullvektor ist, und daher jede einzelne Komponente gleich null?

von

https://de.wikipedia.org/wiki/Norm_(Mathematik)#Definition

Gemäss Bild Mathematik

muss nur "==>" gezeigt werden. Und das hast du mit deinem Gegenbeispiel widerlegt.

Somit ist N1 keine Norm.

Übrigens: Das sollte heissen:

 N1 : R3 → R,  (x1, x2, x3) → I (x1+x2+x3) /3 I

Die Eigenschaft II x II = 0 ⇒ x=0

EDIT:

Übrigens: Das sollte wohl  heissen:

 N1 : R3 → R,  (x1, x2, x3) → I (x1+x2+x3) /3 I

Die Eigenschaft II x II = 0 ⇒ x=0 .

Oh ja stimmt, vielen dank für deine Hilfe, dann hatten wir in der Vorlesung das falsch aufgeschrieben weil da war es ein Äquivalenzpfeil :) Danke sehr!

Aus 2) und 3) folgt die andere Richtung vermutlich automatisch. Schau mal noch in den Wikilink rein.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...