0 Daumen
781 Aufrufe


ich bin ein Schüler einer Realschule, der die 10 Jahrgangsstufe besucht mit dem mathematischen-naturwissenschaftlichen-technischen Zweig und mich interessiert die Mathematik sehr, deshalb beschäftige ich mich damit sehr viel.
Heute habe ich mich mit der Fakultät beschäftigt und mein Frage in diesem Forum ist deshalb:

Wie kommen die Mathematiker auf den Entschluss, dass eine Doppelfakultät als,

für n gerade und n > 0:
n!! = n*(n-2)*(n-4)*...*2,

für n ungerade und n > 0:
n!! = n*(n-2)*(n-4)*...*1 und

für n ∈ {-1,0}: n!!=1,

definiert werden kann?

Desweiteren wie funktioniert das bei der Multifakultät, für k-fache Fakultät (n!(k)), wenn

für n=0:
n!(k)=1,

für 0<n≤k:
n!(k)=n und

für n>k:
n!(k)=n((n-k)!(k)),
gilt?
MfG. Daniel

von

1 Antwort

0 Daumen

 Definitionen haben oft einen praktischen Sinn.

Außerdem muss man definieren, was unter einem bestimmten Ausdruck zu verstehen ist, um Missverständnisse zu vermeiden.

von 64 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community