0 Daumen
114 Aufrufe

Jo ich habe eine weitere Aufgabe die ich nicht schaffe,

$$\dot { x } =\frac { x^{ 2 }+2 }{ 2x } \cdot \frac { 1 }{ t^{ 2 }-3t+2 } $$  mit x(3)=-3

Ich habe auch alles Integriert...

$$\int {\frac { x^{ 2 }+2 }{ 2x }}= \frac { x^{ 2 }+4ln(x) }{ 4}$$

$$\int {\frac { 1 }{ t^{ 2 }-3t+2 } } = ln(t+1)-ln(t+2)$$

So wie verwende ich nun die Anfangswertbedingung?

$$\int _{ f({ x }_{ 0 }) }^{ f(x) }{ g(x)dx= } \int _{ { x }_{ 0 } }^{ x }{ h(t)dt } $$

Mfg, danke im Voraus.

von

1 Antwort

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Bild Mathematik

von 89 k

du hast aber einen kleinen Fehler, bei der Äquivalenzumformung "-2" hast irgendwie -2(t-1) hingeklatscht... aber sonnst ist alles ok, habs verstanden danke

Zu Beginn der 2. Zeile hätte ich jetzt dx/dt erwartet. Die Zeile darunter scheint mir dann logischer.

Danke Lu , ein Schusselfehler  habs korrigiert , ansonsten stimmt aber alles.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...