0 Daumen
472 Aufrufe

Ich habe keinen Schimmer wie ich an diese Aufgabe herangehen soll.

Muss ich hier Trennung der Veränderlichen oder Variation der Konstanten oder Ähnliches benutzen?

Unbenannt.PNG

von

Das ist keine DGL. Ist das die komplette Aufgabe?

Ja, das ist alles. Kann man die Amplitude irgendwie aus der Gleichung ablesen?

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

nutze den Hinweis und berechne damit

Acos(wt-phi)

=A[cos(wt)cos(phi)+sin(wt)sin(phi)]

=a_(1)cos(wt)+a_2sin(wt)

Koeffizientenvergleich  liefert

Acos(phi)=a_(1)

Asin(phi)=a_(2)

Teile die zweite durch die erste Gleichung

tan(phi)=a_(2)/a_(1)

phi=arctan(a_(2)/a_(1))

Quadriere beide Gleichungen und addiere sie:

A^2=a^2_(1)+a^2_(2)

A=√(a^2_(1)+a^2_(2))

von 37 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community