0 Daumen
99 Aufrufe

es ist eine ganz einfache Aufgabe aber dennoch scheine ich einen Fehler gemacht zu haben da das Ergebnis laut Lösungsseite falsch ist.

Es handelt sich um folgende Aufgabe ;

Beim Kauf eines Fahrrades erhält der Käufer 18 Prozent Rabatt. Er bezahlt bar, sodass zusätzlich noch 3 Prozent Preisnachlass von der Rechnung abgezogen werden. Der Käufer bezahlt insgesamt 715,06 Euro.

a) Wie hoch ist der ursprüngliche Preis des Fahrrades?

b) Wie viel Prozent hat er gegenüber dem ursprünglichen Preis eingespart?

Mein Vorgehen war dass ich den Prozentsatz der 715,06 erst berechnet habe was ja 79 Prozent sind. Diese habe ich dann in die Formel für die Berechnung des Grundwert eingesetzt also G=715,06/0,79 was bei mir als Ergebnis 905,14 Euro brachte.

Laut Lösung müssten aber 898,99 Euro rauskommen und ich bin daher wirklich etwas verwirrt, da ich nicht weiß ob es stimmt oder nicht denn das Aufgabenbuch hatte bei den Lösungen bisher schon oft falsche Antworten angegeben was natürlich sehr ärgerlich ist, daher möchte ich hier nochmal nachfragen, ob ich gerade einfach nur einen kleinen Fehler gemacht habe oder meine Lösung richtig ist.

Danke schonmal im Vorraus :)

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Deine Lösung ist nicht richtig. Du kannst die 18% und die 3% nicht zusammen rechnen. Richtig wäre

715,06/(0,82*0,97)=898,99

von 20 k

Oh, dann war mein erster Gedanke doch richtig. Dachte auch erst ich müsste es so machen hab es dann aber doch zusammengerechnet.

Ist ja logisch dass das nicht geht, ich bin einfach zu schnell verunsichert und vertraue oft meinem eigenen Denken nicht.

Danke für die schnelle Antwort :)

Das ist mir echt peinlich, ich meine so eine einfache Aufgabe und ich mache so einen blöden Fehler. Normalerweise bin ich gut in Mathe aber sowas passiert wohl schonmal. Aber ich ärger mich echt darüber^^

Ärgere dich nicht zu sehr. Jeder macht Fehler.

Das stimmt schon. Bin einfach eine Perfektionistin und stelle sofort meine Intelligenz in Frage wenn mir Fehler passieren, vorallem solche Fehler wie hier -.-

Naja, ich werde jetzt versuchen mich nicht weiter davon runterziehen zu lassen :)

Das klingt doch nach einem guten Plan. Auch sehr schlaue Leute machen Fehler.

Danke :) Ja ich muss es endlich mal schaffen zu verstehen dass ich meinen hohen Ansprüchen nicht immer gerecht werden muss :)

Klingt vernünftig. Mit zu hohen Ansprüchen setzt man sich nur unnötig unter Druck.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...