0 Daumen
1,6k Aufrufe

Vektor [(a)\vec] zeigt in y-Richtung und hat eine Länge von 18 Einheiten. Vektor [(b)\vec] schließt mit der x-Achse einen Winkel ϑ = 32° ein und hat eine Länge von 15 Einheiten.
Welchen Winkel schließt der Summenvektor [(c)\vec] = [(a)\vec] + [(b)\vec] mit der x-Achse ein?

von
Das ist vermutlich nur als 2-dimensionale Aufgabe einfach. Ohne Pfeile und Vektoren quer geschrieben und W für den Winkel zwischen der x-Achse und dem Vektor b. ist

a = (1 / 18)

und

b = (u/v) mit

(***)  u = 15 * sin W und v = 15 cos W

W einsetzen.

Vektoren komponentenweise addieren

und (***) rückwärts benutzen.

Vielleicht kommst du da selbst zum Ziel.

 

Vergessen: a = (1 / -18) ist auch möglich

1 Antwort

0 Daumen

Vektor a zeigt in y-Richtung und hat eine Länge von 18 Einheiten. Vektor b schließt mit der x-Achse einen Winkel ϑ = 32° ein und hat eine Länge von 15 Einheiten. Welchen Winkel schließt der Summenvektor c mit der x-Achse ein?

Eindeutig ist das nur Zweidimensional lösbar

arctan((15·sin(32°) + 18)/(15·cos(32°))) = 63.88479340

von 359 k 🚀
Es gibt wohl sogar 2-dim noch eine zweite Möglichkeit.

Ich hatte  im Kommentar vergessen, dass

a = (1 / ±18)

sein kann.
Ist Der Vektor (0 | 18) nicht eher richtig. Aber für den anderen kann es eventuell noch eine zweite Lösung geben. Dann würde rechnerisch folgendes herauskommen.

arctan((- 15·sin(32°) + 18)/(15·cos(32°))) = 38.31384113° Grad

Wenn man allerdings von einem Winkel zwischen einem Vektor und der x-Achse spricht, denke ich an die Definition im Einheitskreis und dort würden fallende Vektoren mit einem negativen Winkel ausgedrückt werden.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community