0 Daumen
64 Aufrufe

So einfach, dass es schon wieder zu schwer ist :)

Wie würde man hier am einfachsten die Nullstellen berechnen: x^2 - 1/4 = 0 ?

Dass das Ergebnis +- 1/2 ist mir schon klar, nur wie müsste ich das mit Rechenschritten erläutern?

Außerdem habe ich es mit der pq-Formel nicht geschafft? Ist das normal??


Danke im Voraus!

vor von

4 Antworten

+1 Punkt

Wurzel ziehen ist am einfachsten.

Für die Lösung mit der pq-Formel kommt es im Endeffekt darauf hinaus, es wäre p=0 und q=-1/4

Somit \(x_{1,2}=-\dfrac{0}{2}\pm\sqrt{\left ( \dfrac {0}{2}\right )^2+\dfrac{1}{4}}=\pm\sqrt{\dfrac{1}{4}}=\pm \dfrac{1}{2}\)

vor von 5,8 k
0 Daumen

Du brauchst keine pq Formel.

x^2-1/4=0  |+1/4

x^2=1/4  |√

x=±1/2

vor von 20 k
0 Daumen

Hallo,

ohne pq-Formel

x^2 - 1/4 = 0 |+1/4

x^2=1/4 |√(...)

x1.2= ±1/2

vor von 82 k
0 Daumen

x^{2} - 1/4 = 0      

x^{2} - (1/2)^2 = 0      | mit 3. binomischer Formel faktorisieren

(x-1/2) * (x+1/2) = 0

Resultate ablesen:

x1 = 1/2 , x2 = -1/2

vor von 148 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...