0 Daumen
22 Aufrufe

Sind meine Lösungen zu Aufg. 2 und 3 wohl richtig? Bei Aufg. 1 bräuchte ich Hilfe.. Vielen Dank im Voraus.


1. Sie haben im ersten Wurf zwei Sechsen gewürfelt und behalten diese. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass im nächsten Wurf keiner der geworfenen drei Würfel die Augenzahl sechs zeigt?
- ((Mit 2 Würfeln ist es machbar, aber wie rechnet man es mit dreien?))


2. Sie haben im zweiten Wurf eine weitere Sechs geworfen. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit im letzten Wurf Fullhouse zu erreichen, also drei gleiche (nämlich die Sechsen) und zwei gleiche?
- Meine Lösung = 0.1388 , da hier ein Pasch nötig ist, aber kein Sechserpasch, daher 5/36.

3. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, im letzten Wurf zwei weitere Sechsen zu würfeln und einen Kniffel zu erreichen?

- Meine Lösung = Sechserpasch = 1/36 = 0.0277

vor von

1 Antwort

0 Daumen
1. Sie haben im ersten Wurf zwei Sechsen gewürfelt und behalten diese. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass im nächsten Wurf keiner der geworfenen drei Würfel die Augenzahl sechs zeigt?

5/6 * 5/6 * 5/6

2. Sie haben im zweiten Wurf eine weitere Sechs geworfen. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit im letzten Wurf Fullhouse zu erreichen, also drei gleiche (nämlich die Sechsen) und zwei gleiche?

5/36 ist richtig

3. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, im letzten Wurf zwei weitere Sechsen zu würfeln und einen Kniffel zu erreichen?

1/36 ist richtig

vor von 277 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...