+1 Daumen
271 Aufrufe

Aufgabe:

aaaaaa.png


Problem/Ansatz:

Hi, den ggT der beiden Polynome habe ich bereits bestimmt, indem ich beide mit der Polynomdivision dividiert habe und bin schließlich auf 4x2 - 4 = ggT gekommen. Nun verstehe ich den zweiten Teil der Aufgabe nicht richtig, ich muss das Ganze nun in die Form af + bg = 1 bringen. Also den erweiterten Euklidischen Algorithmus anwenden?

1 = a * (x4 + x3 + 2x2 + x - 2 ) + b * (x - x2 + 1) also...

Wie komme ich nun auf die gesuchten Variablen a und b, ich muss sicherlich irgendwie den ggT auch dazu verwenden aber ich weiß nicht wo.

von
und bin schließlich auf 4x^2 - 4 = ggT gekommen

Richtig wäre ggT(f,g) = 1.

Also den erweiterten Euklidischen Algorithmus anwenden?

Genau, der liefert dir dann a,b s.d.

1 = ggT(f,g) = af+bg

Wie kommst du denn darauf, dass der ggT 1 ist?

achso, 1 = 4x^2 -4

achso, 1 = 4x^2 -4

Nein. Du hast dich vermutlich irgendwo verrechnet.
(x^3-x^2+1) : (4x^2- 4) = 0,25x-0,25 + (x)/(4x^2-4)
Dein Ergebnis teilt also nichtmal g und kann somit auch unmöglich ein ggt sein.

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um die Frage zu beantworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community