0 Daumen
76 Aufrufe

Aufgabe

Ein Spielwürfel hat die Form eines regelmäßigen Tetraeders. Die Seitenflächen sind mit den Ziffern 1, 2, 3, 4 bezeichnet. Zwei solche Spielwürfel werden geworfen, die Summe der Augenzahlen berechnet. Geben Sie die Wahrscheinlichkeit an, mit der die Augensumme „4 oder 5“ auftritt!
Erläutern Sie anhand dieses Beispiels folgende Begriffe: Stichprobenraum (Ausgangsmenge), Ergebnis (Ausfall), Ereignis (Arten von Ereignissen), Ereignisraum, Baumdiagramm!


Problem

Ich komm mit dem Tetraeder und mit Augensumme "oder" nicht zurecht.

von

1 Antwort

0 Daumen

Ein Spielwürfel hat die Form eines regelmäßigen Tetraeders. Die Seitenflächen sind mit den Ziffern 1, 2, 3, 4 bezeichnet. Zwei solche Spielwürfel werden geworfen, die Summe der Augenzahlen berechnet. Geben Sie die Wahrscheinlichkeit an, mit der die Augensumme „4 oder 5“ auftritt!

X: Zufallsgröße der Augensumme beim Wurf zweier Tetraeder.

xi 2 3 4 5 6 7 8
P(X = xi) 1/16 2/16 3/16 4/16 3/16 2/16 1/16

P(4 <= X <= 5) = 3/16 + 4/16 = 7/16

von 299 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...