0 Daumen
104 Aufrufe

Aufgabe: Doping in Radsport

Ermitteln Sie für die Dopingsünder im Radsport das symmetrische Intervall rund um den Mittelwert, in dem die Wahrscheinlichkeit 95% beträgt und formulieren Sie ihr Ergebnis in Bezug auf die Aufgabenstellung.
Begründen Sie anhand einer geeigneten Skizze, wie diese Aufgabe zu berechnen ist.

Ich weiß nicht, ob man des mit dem Konfidenzintervall rechnen muss oder was anderes?

Ich wäre sehr dankbar, wenn einer mir mit Lösungschritte das erklären könnte?
Problem/Ansatz:

9952495C-2D88-44EA-B4FF-3159A83F064F.jpeg

Ich weiß nicht, wie das geht:(

von

2 Antworten

0 Daumen

Gleiche Tabelle wie letzthin. Plötzlich andere Aufgabe? Neue Fragestellung?

Sicher, dass die alten Rechnungen nicht nochmals gemacht werden müssen? Hier mal der Link zu den vorherigen Rechnungen zu dieser Tabelle https://www.mathelounge.de/659447/wahrscheinlichkeit-dass-unter-teilnehmern-mehr-gedopt-sind

von 159 k 🚀
Ich weiß nicht, ob man des mit dem Konfidenzintervall rechnen muss oder was anderes?

Konfidenzintervall könnte eine Antwort sein auf die obige Frage. Studiere mal, was hier getan wurde: https://www.mathelounge.de/41752/in-welchem-symmetrischen-intervall-um-den-mittelwert

0 Daumen

μ = n·p = 21835·0.0146 = 318.8
σ = √(n·p·(1 - p)) = √(21835·0.0146·(1 - 0.0146)) = 17.72

Φ(k) = 0.5 + 0.95/2 → k = 1.960

[μ - k·σ ; μ + k·σ] = [318.8 - 1.960·17.72 ; 318.8 + 1.960·17.72] ≈ [284 ; 354]

Unter den 21835 Tests der Radfahrer würde ich also mit einer 95% Wahrscheinlichkeit 284 bis 354 positive Proben erwarten.

von 334 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community