0 Daumen
1,7k Aufrufe

WiGr .jpg

Text erkannt:

Abbildung 1 zeigt die inverse Angebots- und Nachfragefunktion eines Produktes \( P \), für das von einem vollkommenen Markt ausgegangen werden kann.
Abbildung
1: Inverse Angebots- und Nachfragefunktion des Produktes P.

Wie berechnet man die Steigung der inversen Angebotsfunktion ?

von

1 Antwort

0 Daumen

Steigung der Geraden durch 2 Punkte bestimmen

1. 2 Punkte ablesen

(0 | 200) und (600 | 500)

2. Daraus die Steigung berechnen

m = (500 - 200) / (600 - 0) = 300 / 600 = 1/2 = 0.5

3. Die inverse. Angebotsfunktion lautet jetzt

pa(q) = 0.5·q + 200

von 446 k 🚀

Kommen die 600/500 von der Gleichgewichtsmenge und Gleichgewichtspreis ? und was ist mit 0/200, woher kommt das ?

Danke dir !

Kommen die 600/500 von der Gleichgewichtsmenge und Gleichgewichtspreis ?

Richtig. Das ist ja der Punkt den du eingezeichnet hast

und was ist mit 0/200, woher kommt das ?

Das ist der Schnittpunkt mit der y-Achse auf der der Preis aufgetragen ist. Auch diesen Punkt hast du selbst eingezeichnet.

Ahh oki, jetzt habe ich das verstanden. Danke dir :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community