0 Daumen
58 Aufrufe

Aufgabe:

Entscheiden Sie mit Begründung, ob folgende Aussage wahr oder falsch ist.

Sei f : ℝ → ℝ eine stetig differenzierbare Funktion, die keine lokalen Extrema besitzt. Sei g : ℝ → ℝ eine stetig differenzierbare Funktion, die die Nebenbedingungen G = ((x,y) ∈ ℝ | g(x,y) = 0) beschreibt. Die Menge G der Nebenbedingungen sei unbeschränkt, also nicht kompakt.

Dann besitzt die Funktion f unter den Nebenbedingungen g(x,y) = 0 auch keine Extrema.


Problem/Ansatz:

Heyy wär super, wenn mir jemand bei der Begründung helfen könnte. Ich versteh leider nicht ganz, wie ich darauf komme. :(

vor von

Wie kann \(g\) von \(\mathbb{R}\) nach \(\mathbb{R}\) gehen aber in der Menge \(G\) zwei Input-Variablen haben? Meinst du vielleicht \(g: \mathbb{R}^2 \to \mathbb{R}\)?

Achso ja genau das meinte ich, habe ich vergessen hin zu schreiben f : ℝ→ ℝ, g: ℝ→ ℝ und G((x,y) ∈ ℝ2..) natürlich.

1 Antwort

0 Daumen

Es hat mit LaGrange Verfahren zu tun, aber weiß ich nicht. ich suche die Antwort auch :(

vor von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community