0 Daumen
115 Aufrufe

Aufgabe:

Wie bestimmt man rechnerisch die Nullstellen, die Nullpunkte, die Extremstellen (und ihre Art), die Extrempunkte, die Wendestellen, die Wendepunkte von reellen Funktion am Beispiel: f(x)= - x^4 - 2x^3 + x^2 + 3x + 1?

Sehr geehrte Damen und Herren!

Da dieses Thema erst gestern in der Schule besprochen wurde, bräuchte ich eine kleine Hilfe...

P.S Wie würde man das auf dem Taschenrechner machen (Casio ClassPad 2)?

LG Schenkelklopfer

von

Wegen Taschenrechner: Hast Du die RTFM-Methode schon versucht?

Schon. Ich hab mir alles im Buch angeschaut, aber da es noch zu neu ist und wir es nicht so einheitlich besprochen haben, habe ich drauf gehofft, hier eine Hilfe zu finden..... :(

Etwas anderes als im Buch steht, wird Dir hier auch niemand erzählen.

Am Lehrreichsten wäre es im Moment wahrscheinlich, wenn Du Dir überlegen würdest, wo die genannten Stellen beim Graph der genannten Funktion sind:

Unbenannt.PNG

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

f ( x ) = - x^4 - 2*x^3 + x^2 + 3*x + 1
f ´ ( x ) = - 4*x^3 - 6*x^2 + 2*x + 3
f ´´ ( x ) = - 12*x^2 - 12*x + 2
Wendestellen
- 12*x^2 - 12*x + 2 = 0
x = -1.15
und
x = 0.15

Weiter komme ich zu Fuß nicht.

von 112 k 🚀

Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Antwort. Nach langem Hin und Her Rechnen habe ich dasselbe wie Sie erhalten. Endlich eine Erleichterung...

LG Schenkelklopfer

Nullstellen und Extrempunkte würden
sich mit dem Newtonschen Näherungs-
verfahren berechnen lassen.


Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community