0 Daumen
122 Aufrufe

Aufgabe: Finanzierung und Investition

Ein Investor investiert in monatlichen Abständen jeweils 100 Euro in eine Aktie. Die Kaufkurse über 4 Monate betragen 104, 201, 222, 202. Wie hoch ist der durchschnittliche Kaufpreis?


Problem/Ansatz: Durchschnittskaufpreis indem ich die 4 zahlen addiere und durch 4 wieder teile?

von

Hallo Mary,

hast du die Aufgabe auch richtig und vollständig wiedergegeben?

Bitte erkläre mir ggf., wie ein Investor, der insgesamt 400€ investiert, für insgesamt 729€ Aktien kaufen kann?

Oder gehört der erste Satz zu einer anderen Aufgabe?

3 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Das ist richtig.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

von 64 k 🚀

Das ist sicherlich gemeint aber die Frage ist etwas verwirrend. Das ist ja eigentlich dann der durchschnittliche Kaufkurs und nicht der durchschnittliche Kaufpreis.

Kaufpreis ist salopp gesagt, aber nicht falsch.

Kurse werden notiert, die Aktie selbst aber gekauft. :)

Besser wäre der Ausdruck Kurswert.

Man kauft zu einem bestimmten Kurswert oder kurz Kurs.

Das ist mir schon klar. Unsinn ist nur, wenn der Kurs bei 201 Euro/Aktie liegt wie dann jemand für 100 Euro Aktien kaufen kann. Oder kann man hier mit seinem Geld einfach nur einen Anteil an einem riesigen Portfolio erwerben?

Die Fragestellerin hatte zuerst geschrieben, es handle sich um eine "unbeschränkt teilbare" Aktie, das dann aber gelöscht. Handelsrechtlich kann man in zivilisierten Rechtsordnungen nur ganze Aktien kaufen, ich selber bin aber Eigentümer von ca. 2,3 Aktien eines bestimmten US-Unternehmens. Das kam von einem "dividend reinvestment plan" bei dem man anstatt Dividendenauszahlung verlangen kann, dass die Dividenden (in den USA kommen die üblicherweise quartalsweise) in Aktienanteile umgewandelt werden. Und mit denen bin ich im Aktionärsregister eingetragen.

Die Fragestellerin hatte zuerst geschrieben, es handle sich um eine "unbeschränkt teilbare" Aktie, das dann aber gelöscht.

Unter dem Gesichtspunkt ist die Antwort dann aber falsch.

0 Daumen

Es tut mir leid, der bereits als "beste Antwort" bezeichneten Meinung zu widersprechen.


Der Käufer erwirbt für 400 Euro etwa 2,40455 Aktien, und der durchschnittliche Kaufpreis pro Aktie ist 400 / 2.40455 = 166.35 Euro


und nicht


(104 + 201 + 222 + 202) / 4 = 182.25 Euro.


Denn wenn der Preis tief/hoch ist, kauft man für 100 Euro mehr/weniger Aktien.

von 15 k
0 Daumen

Ein Investor investiert in monatlichen Abständen jeweils 100 Euro in eine Aktie. Es handle sich um eine "unbeschränkt teilbare" Aktie. Die Kaufkurse über 4 Monate betragen 104, 201, 222, 202. Wie hoch ist der durchschnittliche Kaufpreis?

Ich erhalte also

100/104 + 100/201 + 100/222 + 100/202 = 2.405 Aktien und bezahle dafür 400 Euro

Das macht einen durchschnittlichen Kaufpreis von

400/2.405 = 166.35 Euro/Aktie

von 391 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community