0 Daumen
97 Aufrufe

Moin Moin,

habe gerade von euch das Video "Wurzel und Potenzen angeschaut" und komme bei 8 Minuten und 10 Sekunden ins Wanken. 

43= 34/8 = 3ist mir klar, da 4/8 = 2, also der Exponent ist gleich 2.

Doch bei diesem Beispiel danach:

√9 = 2√9 = 2√91 = 91/2 komme ich auf kein Ergebnis, denn 91/2 = 90,5 = 4,5 und nicht wie erwartet glatte 3.

Was verstehe ich da nicht richtig?


Danke!

--

Edit: Video hinzugefügt:

Gefragt von

2 Antworten

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Du verwechselt da etwas! Wurzeln schreibt man als gebrochene Exponenten. 4.Wurzel: als hoch ein Viertel…

4√38 = 38/4 = 32 ist mir klar, da 8/4 = 2, also der Exponent ist gleich 2.

Doch bei diesem Beispiel danach:

√9 = 2√9 = 2√91 = 91/2 komme ich auf kein Ergebnis, denn 91/2 = 90,5 ≠ 9*0.5= 4,5 und

nicht wie erwartet 32 !  Hier erwartest du bestimmt 3 und das kommt auch so raus. Wenn du das den Taschenrechner machen lässt, musst du den Exponenten in Klammern setzen. Also 9^{1/2} 

Beantwortet von 143 k
Hallo,

ach, das kann man garnicht "schriftlich" auf einem Blatt papier rechnen? Ist das eine Definition?
Jein. Du musst einfach wissen, dass die x-te Wurzel gemeint ist. Je nach dem erkennst du die gesuchte Basis oder du nimmst den Taschenrechner. Es gelten die gleichen Potenzgesetze wie mit ganzzahligen Exponenten. Somit ist das eine Erweiterung der Definition für Potenzen.
+1 Punkt

Ich nehme an, du meinst diese Video und die Stelle bei 7:52 bis 9:00...

Und nun zu deiner Frage:

Du hast wie erwähnt die Wuzel aus Neun zu ziehen, was man, wie du, als √9 schreibt. Auch stimmt der Rest mit √9 = 2√9 = 2√91 = 91/2. Dies kann man, genauso wie du es gelöst hast, anders schreiben: 91/2=90,5. Gibts du dies jedoxh in den Taschenrechner ein, so ergibt das die Lösung 3 und nicht 4.5! Ich verstehe auch nicht, wie du das hoch 2 erwarten kannst, denn bei der Wurzel wird dies genau weggenommen.... 

Um das oben geschriebene zu verstehen, schau mal in diese Frage hinein:

https://www.mathelounge.de/9061/25-1-2-warum-ergibt-das-eine-quadtratwurzel

 

Ich hoffe, du verstehst es nun und ich konnte dir helfen!

Simon

Beantwortet von 4,0 k

Jetzt verstehe ich, wie die Korrektur gemeint ist.....

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...