0 Daumen
2,8k Aufrufe

Hi,

wie sieht das hier aus? Ist das bei mir bis hier hin richtig?

 

∫ex*cos(x)dx

∫ex*cos(x)dx=[ex*sin(x)]-∫ex*sin(x)

=ex*sin(x)+cos(x)

2.Partielle Integration:

∫ex cos(x)dx

∫ex*sin(x)dx=[ex*(-cos(x))]-∫ex*(-cos(x))

= ex*(-cos(x))+sin(x)

 

Ich setze zusammen, was ich bisher habe:

 

∫ex*cos(x)dx=[ex*sin(x)]-∫ex*sin(x)

Und für das zweite Integral habe ich:

[ex*(-cos(x))]-∫ex*(-cos(x))

Ersetze nun das hintere Integral:

∫ex*cos(x)dx=[ex*(sin(x))]-{[ex*(-cos(x))]-∫ex*(-cos(x)) |Minusklammer auflösen:

= [-ex*(-sin(x))]+ex(+cos(x))-∫ex*(cos(x))

 

Jetzt habe ich eine Gleichung. Ich muss diese Gleichung nach dem Integral auflösen. Aber wie?

 

Stimmt der Weg bis hierhin? Bitte sagt ja! Ich habe das mal versucht.

Gefragt von 7,1 k

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

∫ e^x·COS(x) dx = e^x·SIN(x) - ∫ e^x·SIN(x) dx

 

Ich betrachte jetzt erstmal nur das rechte Integral alleine

∫ e^x·SIN(x) dx = e^x·(-COS(x)) - ∫ e^x·(-COS(x)) dx

∫ e^x·SIN(x) dx = -e^x·COS(x) + ∫ e^x·COS(x) dx

 

Jetzt betrachte ich wieder das eigentliche Integral

∫ e^x·COS(x) dx = e^x·SIN(x) - (-e^x·COS(x) + ∫ e^x·COS(x) dx)

∫ e^x·COS(x) dx = e^x·SIN(x) + e^x·COS(x) - ∫ e^x·COS(x) dx

2·∫ e^x·COS(x) dx = e^x·SIN(x) + e^x·COS(x)

∫ e^x·COS(x) dx = 1/2·e^x·SIN(x) + 1/2·e^x·COS(x)

 

Beantwortet von 262 k

Hallo Mathecoach :)

Könntest du auch bitte mal sagen, ob meine Rechnung bis dort hin stimmt?

Und was hast du nach:

Jetzt betrachte ich wieder das eigentliche Integral

gemacht?

Ich kann das nicht nachvollziehen? Könntest du auch bitte in Zukunft bisschen Erklären, was du machst? D: Das wäre Super! Weil ich lerne das nur durchs Internet und Bücher Zuhause...ohne Lehrkraft :D

Jetzt betrachte ich wieder das eigentliche Integral

∫ ex·COS(x) dx = ex·SIN(x) - ∫ ex·SIN(x) dx

Hier ersetze ich jetzt einfach nur das Integral auf der rechten Seite durch dn Term den ich in der getrennten überlegung gefunden habe.

∫ ex·COS(x) dx = ex·SIN(x) - (-ex·COS(x) + ∫ ex·COS(x) dx)

In der Klammer steht jetzt das was ich mir getrennt überlegt hatte.

Ahso ok, aber schon wieder taucht da diese 2 auf??? Ist sie da IMMER?

Die ersten beiden Zeilen bei dir stimmen ja noch

∫ex*cos(x)dx

∫ex*cos(x)dx=[ex*sin(x)]-∫ex*sin(x)

Doch was kommt jetzt in der 3. Zeile. Das kann man schon überhaupt nicht mehr nachvollziehen.

=ex*sin(x)+cos(x)

Die zei taucht immer beim Zusammenfassen auf wenn du rechts ein a hast und links - a. Das habe ich dir ja versucht verständlich zu machen.

Und wenn du meine Übungsaufgabe mal nachvollzogen hättest dann wüsstest du das dort nicht nur 2 stehen können sondern auch 5.

Dafür war meine Übungsaufgabe ja da.
AAAAAAAAAHhhhh stimmt, weil wir haben ja:

∫.......=...... -∫ |+∫

2*∫.....=.... ger?

Danke danke adnkeee
@Mathecoach: Liege ich wieder falsch? Du antwortest nicht :)

Ich glaube das war wieder falsch und du hast die Hoffnung aufgegeben oder
nein das war völlig richtig.
AHsoo ok gut :)

Ich dacht schon :) Huhhh
Kannst du denn jetzt meine obige Schreibweise nachvollziehen ?

Hallo Mathecoach :)

Ja, also ich habe Ideen, aber ich weiß nicht, ob sie stimmen...

∫ ex·COS(x) dx = ex·SIN(x) - (-ex·COS(x) + ∫ ex·COS(x) dx) |Minusklam. aufgelöst (Vorzeichen umdrehen

∫ ex·COS(x) dx = ex·SIN(x) + ex·COS(x) - ∫ ex·COS(x) dx |+∫

2·∫ ex·COS(x) dx = ex·SIN(x) + ex·COS(x) |:2

∫ ex·COS(x) dx = 1/2·ex·SIN(x) + 1/2·ex·COS(x)  |Endergebnis?

 

Stimmt's?

Ja. Korrekt. Sollte doch eigentlich nachvollziehbar sein, wenn man sich bemüht oder nicht ?
jaaaaaaaaaaaa :)

Ja, sehe ich genau so :)
Ah Mathecoach ich habe nochmal eine Frage:

Wann muss ich die Gleichung immer nach dem Integral auflösen? Also nur wenn die e-Funktion dabei ist? Weil bei ∫x cos x dx muss man das ja nicht :)
polynome n grades können einfach durch differenzieren abgeräumt werden. solange der andere ausdruck nicht viel schwieriger wird.

Als wahrer Mathematiker benutzt man selten in der höheren Mathematik irgendwelche Kochrezepte. Wenn eine e-Funktion dann das Integral zusammenfassen.

Ahso ok :)

Aber mit SIN2 kann ich das nicht. Ich will nichts falsches machen....

aber ich würde so anfangen:

u=sin2(x)

u'-cos2(x)

v=x

v'1

und dann in die Formel der Partiellen Integration?

 

Nein, oder? Das ist falsch? Ich habe noch nie Trigonometrische Funktion mit einem Quadrat abgeleitet oder sonst was :O

das war ein doofes beispiel von mir. vergiss es schnell wieder :)
ok mach ich :)
Ich finde das Beispiel toll.

$$ \int sin(x)*sin(x)dx=-cos(x)sin(x)-\int(-cos(x)cos(x)dx $$
Vereinfachen: \( cos^2(x)=1-sin^2(x)\)
$$ \int sin(x)*sin(x)dx=-cos(x)sin(x)+\int cos^2(x)dx $$
$$ \int sin(x)*sin(x)dx=-cos(x)sin(x)+\int 1-sin^2(x)dx $$
$$ \int sin(x)*sin(x)dx=-cos(x)sin(x)+\int 1dx-\int sin^2(x)dx $$
$$ 2\int sin(x)*sin(x)dx=-cos(x)sin(x)+\int 1dx$$
Rest sollte machbar sein.

Hallo Gast,

Ich glaube, weil da SIN2 hast du einfach SIN*SIN gemacht ger? Weil x2 sind ja auch x*x=x2

Und was ist dann aber u und u' und v und v'? Das fällt mir immer noch ein bisschen schwer ... also welches was ist....

Kettenregel:

$$ (u \cdot v)'=u \cdot v' + u' \cdot v

$$Integral:$$\int (u \cdot v)'=\int u \cdot v' + \int u' \cdot v$$

Vereinfachen:

$$u \cdot v=\int u \cdot v' + \int u' \cdot v$$

$$\int u \cdot v'=u \cdot v-\int u' \cdot v$$

In diesem Fall ist: u=sin(x) u'=cos(x) v'=sin(x) v=-cos(x)
Na wenn du SIN * SIN hast ist es egal was du auf und was du ableitest. Im zweifel das erste Aufleiten damit das Minus schon am Anfang steht.
@Sigma: Danke für deine Hilfe! Ich hab aber noch eine Frage: Wie kannst du so schreiben? Mit diesem Latex oder wie das auch heißt?

@Mathecoach: Dankee!!
Ja mit dem LaTex. Das ist der beste Mathe-Schriftsatz den es gibt. Fast alle Profs arbeiten damit.
Genau ich schreibe das mit $$ \bf{\LaTeX} $$ sprich "LaTech".

Sieht einfach schöner und übersichtlicher aus.
Ok :) Damit will ich auch schreiben :)

Wie kann ich das machen? :) Ich habe gelesen dass man $ setzen muss :D

hallo nochmal

ich hab einige fragen:

1) warum stehen in der 4 Zeile 2.Integralzeichen?

2) Und In diesem Fall ist: u=sin(x) u'=cos(x) v'=sin(x) v=-cos(x)

aber die partielle Integration heißt ja:

∫u'v'dx=[u*v]-∫u'*v

aber ihr habt in der 1.Zeile für [u=-cos(x) eingesetzt, obwol da sin(x) hingehört, oder?

 

Irgendwie bin ich jetzt komplett raus aus dem Konzept ...... vielleicht mache ich ja ein Fehler ...ah keine AHnung

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...