0 Daumen
106 Aufrufe

Wie würdet ihr den Grenzwertbegriff und die Definition anhand der Konvergenz einer FOS Klasse nahe bringen?

Bekannt sind die Definition von Folgen, der Unterschied zw. arithmetischen und geometrischen Folgen (Reihen), sowie die Bildungsgesetze (explizit, rekursiv, Summenformel), weiterhin ... endlich, unendlich, Vorgänger, Nachfolger, konstant, (streng) monoton steigend, fallend graphisch und rechnerisch, Beschränktheit.

Ich möchte letztendlich den Grenzwertbegriff bzw. die Definition über die Konvergenz einführen, indem das Monotonieverhalten und Beschränktheit ohne Grenzwertsätze die Konvergenz und somit Existenz des Grenzwertes "beweisen" und graphisch mit der n0 ε Umgebung die ses Thema verständlich machen.

Das Ganze mittels Beispielfunktionen per GTR und Beamer.

Was meint ihr?

von
Was bedeutet denn FOS-Klasse?

Hallo Lu,

 

FOS steht für Fachoberschule (einjährig), die nach Abschluss an die FH dürfen. D.h. der Abistoff ist zwar in der Breite, aber nicht in der Tiefe zu beherrschen.

Nun ist es aber zu spät :-/ Am Freitag ist meine Prüfung. Hab mich gegen den GTR und die n0 ε Einführung entschieden. Aufbauend auf Monotonie und Beschränktheit gehts zur Konvergenz und dem Verständnis. Das Ganze über Excel mal konvergent mal divergent als Übungen (Meine letzte Stunde ist am Freitag)

Ma sehen, obs so ankommt ...

Ok. Viel Erfolg dann!

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um die Frage zu beantworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...